LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Angela Merkel bei Anne Will

Angela Merkel bei Anne Will

Teile der CDU/CSU fischen weiter in trüben Gewässern

 

 

Zum Auftritt von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Sendung ‚Anne Will‘ und Äußerungen von CDU/CSU-Politkern in der Flüchtlingsdebatte erklärt Barbara Cárdenas, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

 

 

„Für DIE LINKE steht fest: Die Dublin-Verordnungen und alle Bemühungen, Flüchtlinge abzuwehren, statt diese aufzunehmen und ihnen Schutz zu gewähren, sind Ausdruck einer gescheiterten Politik. Der Satz Merkels ‚Wir können die Grenzen nicht schließen. Wenn man einen Zaun baut, werden sich die Menschen andere Wege suchen‘, ist richtig. Doch er steht im Widerspruch zur politischen Praxis der Bundesregierung in den letzten Jahren. Bei den Versuchen, die Verantwortung für Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen den Mittelmeer-Anrainerländern zuzuschieben, hat die Bundesregierung eine unrühmliche Rolle gespielt.“

 

Und bei der Vergiftung des gesellschaftlichen Klimas spielten gegenwärtig nicht nur NPD, Pegida und AfD eine verheerende Rolle. ‚Das Boot ist voll‘-Parolen‘ seien mal wieder auch in rechten Kreisen der CDU/CSU en vogue. So schwadroniere Horst Seehofer angesichts steigender Flüchtlingszahlen von ‚Notwehr‘-Maßnahmen. Und einen Brandbrief an Angela Merkel hätten auch hessische CDU-Politiker unterschrieben, so Cárdenas. Welch üble Stimmungsmache gegen Flüchtlinge laufe, mache besonders der Blick zu den Pegida-Aufmärschen in Dresden deutlich.

 

Cárdenas: „Der AfD-Politiker Alexander Gauland, einst Leiter der Hessischen Staatskanzlei unter Ministerpräsident Walter Wallmann (CDU), hat in Dresden erklärt: ‚Es wird Zeit, dass wir das Schicksal des deutschen Volkes, damit es ein deutsches Volk bleibt, aus den Händen dieser Bundeskanzlerin nehmen‘. Im politischen Spektrum der Bundesrepublik Deutschland steht mittlerweile ganz offensichtlich nicht nur die NPD, sondern auch die AfD für die Farbe braun. Eine besorgniserregende Entwicklung.“

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Mit der Kanzlerin über Europa diskutieren
    Am 3. Mai wird Bundeskanzlerin Merkel mit Schülerinnen und Schülern des Französischen Gymnasiums in Berlin über Europa debattieren. Der EU-Projekttag an Schulen findet zum zehnten Mal statt. Zahlreiche Spitzenpolitiker beteiligen sich und besuchen Schulen in ganz Deutschland - auch die Regierungssprecher sind dabei. Die Vorbereitungen auf den Besuch der Bundeskanzlerin am…
  • Angela Merkel zur Terrorabwehr in Deutschland
    "Wir haben eine angespannte Sicherheitslage, die die Aufmerksamkeit aller Zuständigen erfordert. Ich bin sehr beruhigt, dass hier eng zusammengearbeitet wird", so Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihrem Besuch des Gemeinsamen Terrorabwehrzentrums in Berlin am Dienstag. Sie betonte, es sei Aufgabe der Politik, den rechtlichen Rahmen zu schaffen, in dem die Sicherheitsbehörden…
  • Angela Merkel reist nach Metz
    Kanzlerin Angela Merkel reist heute mit ihrem Kabinett nach Metz, Frankreich. Bereits zum 18. Mal treffen sich Ministerinnen und Minister aus Deutschland und Frankreich zu Beratungen. Gemeinsam mit Präsident Hollande besucht die Kanzlerin vor den Gesprächen ein Jugend-Sozialprojekt. Nach der Ankunft in der lothringischen Metropole Metz besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel zusammen mit…
  • Angela Merkel begrüßte das Engagement des kenianischen Präsidenten
    In der Entwicklungszusammenarbeit sei Kenia ein "strategisches Partnerland Deutschlands", betonte die Kanzlerin. Für 2014 – 2016 stelle Deutschland Mittel in Höhe von 300 Millionen Euro zur Verfügung. Die nächste Periode der Zusammenarbeit werde gegenwärtig ausgearbeitet, so Merkel. Wichtig sei, diese Entwicklungszusammenarbeit durch Kooperationen der Unternehmen zu ergänzen. Hier sei Kenia…
  • Angela Merkel besuchte Manege in Berlin-Marzahn
    Bundeskanzlerin Angela Merkel besuchte am gestrigen Dienstag die Manege des Don-Bosco-Zentrums in Berlin-Marzahn. Die soziale Einrichtung ist einer von 18 Pilotprojektträgern, die der Bund mit einem neuen Arbeitsmarktinstrument für schwer erreichbare Jugendliche fördert. Hierzu erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karl Schiewerling, der das Projekt mit initiiert hat:…
  • Flüchtlingsdebatte: SPD-Spitze fällt Angela Merkel in den Rücken und die CSU ist auf Pegida-Kurs
    Flüchtlingsdebatte: SPD-Spitze fällt Angela Merkel in den Rücken und die CSU ist auf Pegida-Kurs   In einem Beitrag für den Spiegel fordern Vizekanzler Sigmar Gabriel und Außenminister Frank-Walter Steinmeier eine Obergrenze bei der Aufnahme von  Flüchtlingen. Dazu und zu Überlegungen der bayerischen Landesregierung, an den Landesgrenzen Transitzonen einzurichten und damit…
  • Angela Merkel: Wir müssen die absolute Armut bis zum Jahre 2030 beseitigen
    Angela Merkel: Wir müssen die absolute Armut bis zum Jahre 2030 beseitigen Bundeskanzlerin Angela Merkel erinnerte in New York bei der Gipfelkonferenz zur nachhaltigen Entwicklung an den Erfolg der so genannten Jahrtausend-Entwicklungsziele (Millenium Development Goals), die von 2000 bis 2015 galten. Mit deren Hilfe sei es gelungen, die absolute Armut…
  • Angela Merkel reist zum Gipfel der Vereinten Nationen
    Bundeskanzlerin Angela Merkel reist zum Gipfel der Vereinten Nationen zur Verabschiedung der „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“, der vom 25. bis 27. September 2015 in New York stattfindet. Mit der neuen Agenda soll die Arbeit an Millenniums-Entwicklungszielen aus dem Jahr 2000 fortgeführt und mit konkreten und weltweit gültigen Zielen für…
  • Kanzlerin Angela Merkel zur Flüchtingspolitik - im Video
    Kanzlerin Angela Merkel zur Flüchtingspolitik - im Video "Ein atemberaubendes Wochenende" liegt hinter uns, sagt Kanzlerin Merkel. Sie dankte allen, die mitangepackt haben! Der Bund verstärkt seine Hilfe für Flüchtlinge: Ab 2016 stehen sechs Milliarden Euro mehr zur Verfügung. Winterfeste Unterkünfte werden gebaut, bei der Bundespolizei entstehen 3.000 neue Stellen.…
  • Video von Angela Merkel in Heidenau
    Video von Angela Merkel in Heidenau ++ Video ++ Angela Merkel besucht Flüchtlingsunterkunft in Heidenau Menschliche und würdige Behandlung ist Teil des Selbstverständnisses, was Deutschland ausmacht. „Jeder Mensch, der politisch verfolgt wird oder vor Bürgerkrieg fliehen muss, hat ein Recht auf eine faire Behandlung – auf ein faires Asylverfahren“, sagte…
  • Die Woche der Kanzlerin
    Kanzlerin #Merkel in Brasilien, Hilfe für Griechenl, neue Ideen aus Mailand @Expo2015Milano: die Woche der Kanzlerin https://t.co/yNHF0miSX5 — Steffen Seibert (@RegSprecher) 22. August 2015
  • Angela Merkel: G7-Gipfel ist mehr als Krisendiplomatie
    Angela Merkel: G7-Gipfel ist mehr als Krisendiplomatie Das G7-Treffen ist mehr als Krisendiplomatie, schreibt Bundeskanzlerin Merkel kurz vor dem Gipfel in einem Zeitungsbericht. In Elmau geht es auch um die Frage, wie Wohlstand für möglichst viele Menschen erreicht werden könne. Die Staats- und Regierungschefs der sieben führenden Industrienationen kommen am 7.…
  • Ihre Leserbriefe zum G7-Gipfel in Elmau
    Ihre Leserbriefe zum G7-Gipfel in Elmau Am 7. Juni findet der 41. G7-Gipfel auf Schloss Elmau statt. Wir haben von Ihnen sehr viele Leserbriefe erhalten und möchten nun einige Auszüge publizieren. Viele Leserinnen und Leser äußerten sich besorgt darüber, dass die Russische Föderation nicht am Gipfeltreffen teilnehmen wird. So beschrieb…
  • Angela Merkel: Klare Hoffnung auf Mitgliedschaft in der EU
    In einer Presseunterrichtung der Bundeskanzlerin und des britischen Premierministers David Cameron teilte Kanzlerin Angela Merkel heute in Berlin mit: „Es gibt von deutscher Seite eine klare Hoffnung, dass Großbritannien ein Mitglied der Europäischen Union bleibt.“ - Angela Merkel - 29. Mai 2015   Der britische Premierminister David Cameron lobte das enge Verhältnis…
  • Der BND befindet sich nach Meinung von Angela Merkel im Spannungsverhältnis von Freiheit und Sicherheit
    Der BND befindet sich nach Meinung von Angela Merkel im Spannungsverhältnis von Freiheit und Sicherheit Bundeskanzlerin Angela Merkel hält es nach wie vor für wichtig, dass "sich Freunde nicht ausspionieren sollten." Zur aktuellen Diskussion um den Bundesnachrichtendienst erklärte sie, dass die Zuständigen im Bundeskanzleramt zu allen Details den zuständigen parlamentarischen…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version