LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Hessen ist bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus sehr gut aufgestellt

 

 

 

Bekämpfung Rechtsextremismus
Alexander Bauer: „Hessen ist bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus sehr gut aufgestellt“ -
„Wir haben jede Form des Extremismus im Blick“
 

„Gegen Extremisten müssen alle Demokraten fest zusammenstehen. Rechtsextremismus, Linksextremismus und Islamismus sind wie alle Formen des Extremismus eine Herausforderung für unsere freiheitlich-demokratische Ordnung, die Sicherheit und den Zusammenhalt in unserem Land“, sagte der innenpolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Alexander Bauer. Im vergangenen Jahr habe die Hessische Landesregierung das Landesprogramm „Hessen – aktiv für Demokratie und gegen Extremismus“ aufgelegt und dabei neue Akzente gesetzt. „Mit dem Aufbau einer Beratungsstelle für Opfer rassistischer Gewalt haben wir ein besonderes Angebot geschaffen. Wir wollen rechtsextremistische Taten so weit wie möglich schon im Vorfeld verhindern. Gelingt das trotz aller Bemühungen nicht, dürfen wir die Opfer nicht im Stich lassen“, erklärte Bauer. Hilfe gebe es auch für die Kommunen. „Wir wollen verhindern, dass rechtsextreme Scharfmacher bei der Errichtung von Flüchtlingsunterkünften menschenfeindliche Stimmung schüren. Deshalb bietet das Beratungsnetzwerk den Kommunen konkrete Unterstützungsangebote an. Wir unternehmen viel, damit sich die Lage in Hessen weiterhin positiv von dem abhebt, was wir an Bildern aus anderen Gegenden Deutschlands leider sehen müssen.“

Im Haushaltsjahr 2016 habe die Regierungskoalition die Mittel für das Landesprogramm erneut massiv angehoben. „Zusätzlich 2,8 Millionen Euro bedeuten annähernd eine Vervierfachung der Mittel in Hessen“, betonte Bauer. Insgesamt stelle die Landesregierung über 3,8 Millionen Euro Landesmittel für die Extremismusprävention und -intervention zur Verfügung. Hinzu kämen Mittel des Bundes. Dabei habe das Land insbesondere auch die Bekämpfung des Rechtsextremismus gestärkt.

„Wir verfolgen eine ganzheitliche Strategie“, erläuterte der CDU-Politiker. Jeder Form des Extremismus müsse daher mit geeigneten Mitteln entgegengetreten werden. Einen Schwerpunkt bilde die Bekämpfung des Islamismus. „Hessen war das erste Bundesland, das ein spezielles Präventionsnetzwerk gegen Salafismus eingerichtet hat. Experten arbeiten dort mit gefährdeten jungen Menschen und deren Familien zusammen, um eine islamistische Radikalisierung zu verhindern“, so Bauer. Seit 2014 habe der Landtag auf Initiative der Landesregierung die hierfür zur Verfügung stehenden Mittel versechsfacht. „1,2 Millionen Euro stehen allein in diesem Jahr zur Verfügung“, erklärte Bauer. „Das ist auch ein Signal an die Bürgerinnen und Bürger in unserem Land: Wir nehmen die Sorgen sehr ernst. Und wir verteidigen die Sicherheit und den Zusammenhalt, gleich von wem er gefährdet wird.“

„Wenn wir weiter entschlossen gegen Rechtsextremisten, Linksextremisten, Islamisten und andere Feinde unserer freiheitlich-demokratischen Ordnung zusammenstehen, dann ist mir nicht bange vor der Zukunft. Auch in schwierigen Zeiten gilt es Kurs zu halten und Politik immer neu zu erklären, damit sich Menschen nicht Demagogen zuwenden“, sagte Bauer.

 

 

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Katrin Göring-Eckard - Bekämpfung von Rechtsextremismus
    Bekämpfung Rechtsextremismus Wir haben in Deutschland ein zunehmendes Problem mit Rechtsextremisten. Das endlich anzugehen, war lange überfällig und ist ein richtiger Schritt. Es reicht aber noch nicht. Wir müssen die rechtsextremen Strukturen durchschauen und durchschaubar machen. Und dafür brauchen wir eine Neuaufstellung der Sicherheitsbehörden. Wir müssen dafür sorgen, dass wir…
  • Studie zum Rechtsextremismus ist abwegig und wissenschaftlich stümperhaft
    Die Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer hat am Donnerstag, 18. Mai 2017 eine Studie zu Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland vorgestellt. Dazu erklärt der für den Aufbau Ost zuständige Stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Arnold Vaatz: „Die Studie ist in ihrem Aufbau abwegig und wissenschaftlich höchst bedenklich. So wurden…
  • Anhörung soll Impulse im Kampf gegen Rechtsextremismus setzen
    Die GRÜNEN im Landtag erwartet von der heute im Innenausschuss beschlossenen Anhörung des Landtages zum Rechtsextremismus wichtige Erkenntnisse über Entstehung und Strukturen, vor allem aber über Wege zur Bekämpfung rechtsextremer Gruppierungen in Hessen. „Wir beobachten mit großer Sorge eine wachsende Zahl rechtsextremer Straftaten und rassistischer Übergriffe auf Flüchtlinge und Flüchtlingsunterkünfte…
  • Hessen ist bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus sehr gut aufgestellt
    Hessen ist bei der Bekämpfung des Rechtsextremismus sehr gut aufgestellt „Rechtsextremisten schaden mit ihrer Fremdenfeindlichkeit, ihrem Rassismus und ihren Gewalttaten friedliebenden Menschen, den Opfern und deren Angehörigen. Sie schaden unserer Gesellschaft insgesamt. Auch die schreckliche NSU-Mordserie hat dies gezeigt. Der Kampf gegen Rechtsextremismus hatte und hat daher für uns hohe…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version