LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Aktuelle Stunde zu Bischof Kardinal Lehmann

Die GRÜNEN im Landtag würdigen den Einsatz des langjährigen Mainzer Bischofs Karl Kardinal Lehmann, der mit Erreichen seines 80. Geburtstags am vergangenen Montag von Papst Franziskus auf eigenes Bitten in den Ruhestand entlassen wurde. „In den vergangenen 33 Jahren hat Bischof Lehmann als Oberhirte der Diözese Mainz das Christentum prägnant und nachdrücklich nach innen wie auch nach außen vertreten“, erklärt Mathias Wagner, Fraktionsvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, aus Anlass einer Aktuellen Stunde im Hessischen Landtag. „Er hat auch als langjähriger Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz den öffentlichen Diskurs häufig mit geprägt, indem er in kirchlichen, gesellschaftlichen und politischen Debatten klar Stellung bezogen hat. Seinem Einsatz für die Ökumene und für das interreligiöse Miteinander gebührt große Anerkennung. Man muss nicht gläubig oder katholisch sein und man muss bei Leibe nicht mit allem Einverstanden sein, was die Kirche tut oder vertritt, aber unbestritten hat gerade Kardinal Lehmann vielen Menschen und der katholischen Kirche Orientierung gegeben.“

 

Die GRÜNEN heben besonders den Einsatz des Bischofs für die Menschen hervor: „Bischof Lehmann hat viel bewegt, sei es für wiederverheiratete Geschiedene, für die Schwangerenkonfliktberatung, für mehr Einfluss von Frauen in der katholischen Kirche, für Toleranz gegenüber Homosexuellen, für einen guten Umgang mit Flüchtlingen und in vielen weiteren Bereichen“, so Wagner weiter. „Er gilt zu Recht als Brückenbauer und Reformer, der für einen offenen, zugewandten und modernen Katholizismus steht.“

 

Wagner wünscht dem Domkapitel eine glückliche Hand bei der Auswahl eines Nachfolgers. „Bischof Lehmann tritt nach einem dem Glauben, der Kirche und den Menschen gewidmeten Arbeitsleben und Wirken in den wohl verdienten Ruhestand. Wir wünschen ihm alles Gute und Gesundheit und würden uns freuen, wenn er weiter seine Stimme erhebt, wenn es um die Kirche, unsere Gesellschaft und Mitmenschlichkeit geht.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version