LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Pakt für Weiterbildung stellt nachhaltige Stärkung des lebenslangen Lernens in Hessen sicher

„Vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels und der damit verbundenen Anforderungen im Bereich der Wirtschaft, des Arbeitsmarktes und des Bildungswesens kommt dem Prozess des lebenslangen Lernens eine stetig zunehmende Bedeutung zu“, sagte der weiterbildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Hugo Klein. „Die Hessische Landesregierung hat sich dieser Herausforderung entschlossen angenommen und mit dem ‚Pakt für Weiterbildung‘ eine bundesweit einzigartige Initiative zur nachhaltigen Stärkung des lebenslangen Lernens ins Leben gerufen. Am 30. September 2016 wurde das durch Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz gemeinsam mit den öffentlichen und freien Trägern in großem Konsens erarbeitete Abkommen in Wiesbaden unterzeichnet und dadurch ein spürbares Mehr an Qualität und an Ressourcen für die Weiterbildung in Hessen sichergestellt. Die CDU-Landtagsfraktion wird diese besondere Wertschätzung der Weiterbildung durch eine parlamentarische Befassung zum Ausdruck bringen und hat daher eine Aktuelle Stunde zu diesem Thema angemeldet“, sagte Klein.

„Durch den ‚Pakt für Weiterbildung‘ stehen den Trägern ab dem 1. Januar 2017 über eine Laufzeit von vier Jahren insgesamt zwölf Millionen über die bisherigen Fördermittel hinaus für den regulären Unterricht und die Projektförderung zur Verfügung. Zugleich werden in dem Vertragswerk zahlreiche konkrete Handlungsfelder und Maßnahmen benannt, die die bestehenden Angebote einer größeren Zahl von Nutzern zugänglich machen und den erweiterten Anforderungen im Weiterbildungssektor Rechnung tragen. Der ‚Pakt für Weiterbildung‘ geht somit nicht nur mit einer deutlich höheren finanziellen Förderung einher, sondern bedeutet auch einen wesentlichen Beitrag zur inhaltlichen Weiterentwicklung und Qualitätsoptimierung bestehender Angebote des lebenslangen Lernens“, so Klein.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Weiterbildung und Qualifizierung sind der Schlüssel für die Arbeit von morgen
    „Gelernt ist längst nicht mehr gelernt – Weiterbildung und Qualifizierung in der digitalen Arbeitswelt“ lautete der Titel des gestrigen LandtagsTalks der SPD-Fraktion mit Hubertus Heil. Mehr als 200 Gäste diskutierten mit dem Bundesarbeitsminister sowie mit Dietmar Bell, dem Vorsitzenden der Enquetekommission zur „Zukunft der Arbeit“, Gabi Schilling, der Projektleiterin „Arbeit…
  • Weiterbildung und Künstliche Intelligenz werden für unser Leben viel größere Bedeutung erlangen
    Die Arbeitsgruppe Bildung und Forschung der CDU/CSU Bundestagsfraktion hat heute ihre zweitägige Klausur auf dem Telegrafenberg in Potsdam mit einem klaren Zukunftsbekenntnis abgeschlossen. Hierzu erklären der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Albert Rupprecht, und der Obmann, Dr. Stefan Kaufmann: Albert Rupprecht: „Wir müssen uns wieder stärker um…
  • Inklusion braucht Weiterbildung - Inklusion braucht Ressourcen
    Zur Arbeit des „Instituts für Inklusive Bildung“ an der Christian-Albrechts-Universität erklärt der schulpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Kai Vogel: Die CDU-FDP-Landesregierung hatte uns noch weismachen wollen, Inklusion könne auch ohne zusätzliche Ressourcen gelingen. Die Küstenkoalition hat mit allen Beteiligten Bilanz gezogen und durch ein Gutachten feststellen lassen, dass diese dauernde Aufgabe…
  • Zur Weiterbildung in Hessen - es wäre mehr drin gewesen
    Zur heutigen Aktuellen Stunde der CDU bezüglich des ersten hessischen Weiterbildungspakts erklärt Willi van Ooyen, Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Es war ein harter Kampf, vor allem um Ressourcen – herausgekommen sind nun zwölf Millionen Euro auf drei Jahre gestreckt. Nachdem die Weiterbildung jahrelang von…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version