LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Landesregierung unterstützt die Kommunen durch städtebaulichen Denkmalschutz

 

 

 

Wie heute bekannt wurde, fördert die Landesregierung 13 hessische Kommunen mit Fördermitteln von über 5,7 Millionen Euro aus dem Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz. Mit diesen Mitteln werden historische Gebäude, Ensembles sowie bauliche Anlagen in den geförderten Kommunen gesichert und gestaltet. Dazu erklärte der baupolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Ulrich Caspar:

„Für ein lebenswertes Wohnumfeld ist eine andauernde Entwicklung notwendig. Das gilt besonders für die historischen Orts- und Stadtkerne, die überall in Hessen einen unwiederbringlichen Kulturschatz darstellen und Hessen so schön und lebenswert machen. Mit dem Programm ‚Städtebaulicher Denkmalschutz‘ tragen wir dazu bei, diese Schönheit durch nachhaltige Entwicklung zu bewahren. Über 5,7 Millionen Euro können wir dafür an die beteiligten Kommunen auszahlen. Diese Mittel sind ein wichtiges Puzzlestück im umfassenden Maßnahmenpaket zur baulichen Förderung unserer Kommune. Dazu gehören die anderen Stadtentwicklungsprogramme – Stadtumbau und Soziale Stadt – ebenso wie die Regional- und Dorfentwicklungsprogramme. Im letzten Jahr haben wir all diese Förderprogramme finanziell aufgestockt, um noch mehr Kommunen erreichen zu können. Damit will die Landesregierung möglichst flächig eine gute Entwicklung unserer Städte und Dörfer unterstützen.“

 
Hintergrundinformationen:

Das Programm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ ist eines von drei wesentlichen Stadtentwicklungsprogrammen in Hessen. Die Fördermittel von rund 5,7 Millionen Euro in 2016 werden jeweils zur Hälfte vom Bund und vom Land Hessen bereitgestellt und an 13 hessische Kommunen – im wesentlichen Städte von mittlerer Größe – ausgeschüttet. Auch die Kommunen tragen zur Finanzierung bei, wodurch der Investitionsbetrag auf rund 8,5 Millionen steigt. Mit dem Mitteln werden vor allem denkmalgeschützte Gebäude saniert. die Altstadt von Alsfeld wurde in diesem Jahr neu in das Programm aufgenommen. Die zwölf weiteren Kommunen werden bereits länger aus dem Programm in der Entwicklung ihrer Altstädte unterstützt.

Zur Person:
Ulrich Caspar ist ein deutscher Politiker und Abgeordneter des Hessischen Landtags.

 

 

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Zwischen Denkmalschutz und Arbeiten 4.0: Kasino des Statistischen Bundesamtes wiedereröffnet
    Das sanierte Kasino des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wird am 10. Oktober 2018 feierlich wiedereröffnet. Damit ist die Sanierung des gesamten Gebäudekomplexes des Statistischen Bundesamtes am Gustav-Stresemann-Ring in Wiesbaden abgeschlossen. Anlässlich der Festveranstaltung sagt Präsident Dr. Georg Thiel in seiner Begrüßung: „Als attraktiver Arbeitgeber haben wir ein hohes Interesse daran, die…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version