LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Schulischer Integrationsplan: Gutes und verlässliches Lernumfeld für alle Schülerinnen und Schüler

Gute Bildung ist aus Sicht der GRÜNEN im Landtag eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Integration von Flüchtlingen. „Der neue Schulische Integrationsplan schafft die Strukturen für eine an den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler orientierte Förderung“, erklärt Mathias Wagner, bildungspolitischer Sprecher von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. „Die Schulen erhalten umfassende Unterstützung dabei, die Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger aus den Intensivklassen so in die Regelklassen zu integrieren, dass alle Schülerinnen und Schüler in einem guten und verlässlichen Umfeld lernen können. Dafür wird u.a. die Lehrerzuweisung nach Sozialindex um nochmals 200 Stellen erhöht.“

 

Der Schulische Integrationsplan, den Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz heute vorgestellt hat, sieht außerdemvor, dass Schulen bereits zum Halbjahr zusätzliche Lehrerstellen zugewiesen bekommen, wenn durch Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger die vorgesehene Klassengröße um zwei Schülerinnen oder Schüler überschritten wird. „Die Schulen können entscheiden, wie sie diese Stellen nutzen, zum Beispiel um die Klasse zu teilen, zusätzlichen Förderunterricht anzubieten oder mit zwei Lehrkräften pro Klasse zu arbeiten“, erläutert Wagner. 

„Wir sind sehr froh, dass bereits zahlreiche Schülerinnen und Schüler in den Intensivklassen so gut Deutsch gelernt haben, dass sie in eine Regelklasse wechseln können“, so Wagner weiter. „Für diejenigen, die noch nicht soweit sind, ist sichergestellt, dass sie weiter in den Intensivklassen bleiben können und mehr Zeit erhalten. Auch Schülerinnen und Schüler, die in Regelklassen wechseln, werden weiter durch Deutschförderung unterstützt: Dafür werden weitere 60 Stellen für die Deutschförderung parallel zum Regelunterricht zur Verfügung gestellt, nachdem bereits zu Beginn des Schuljahres 50 solcher Stellen geschaffen wurden.“ 

 

Zusätzlich zu der ohnehin geplanten Erhöhung der Lehrerzuweisung nach Sozialindex von 300 auf 600 Stellen werden 200 weitere Stellen zur Verfügung gestellt. Den Schulen, die aufgrund ihrer Schülerstruktur vor besonderen Herausforderungen stehen, werden damit im Sozialindex  am Ende der Legislaturperiode insgesamt 800 zusätzliche Stellen zur Verfügung stehen. Der Integrationsplan sieht zudem ein umfangreiches Fortbildungs- und Beratungsprogramm für Lehrerinnen und Lehrer vor. Die Aufnahme- und Beratungszentren und der 

Schulpsychologische Dienst werden mit zusätzlichen Stellen gestärkt.

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Ausreichend Mittel für den Integrationsplan und für Starkregenopfer erforderlich
    Dietmar Schulz, Haushaltspolitischer Sprecher zu den aktuellen Entwicklungen der Haushaltsberatungen:„Wir begrüßen die Rückkehr zu einem ordnungsgemäßen, verfassungskonformen Beratungsverfahren, das Raum für sinnvolle Ergänzungen bietet. Trotzdem bleibt ein Wehrmutstropfen: Kommunen und inklusiv zu betreuende Kinder müssen nun bis nach der Sommerpause warten. Der Regierungsdreiklang ´ziellos, planlos, kraftlos´ wurde heute um ´konfus´…
  • Ein Integrationsplan für Nordrhein-Westfalen
    Norbert Römer/Mehrdad Mostofizadeh: „Ein Integrationsplan für Nordrhein-Westfalen“   Die Fraktionen und SPD und GRÜNEN haben heute in ihren Sitzungen den Antrag „Gelingende Integration von Flüchtlingen. Ein Integrationsplan für NRW“ auf den Weg gebracht. Er wird in der kommenden Woche ins Plenum eingebracht, um dann in den Fachausschüssen zunächst in Anhörungen…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version