LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Ministerpräsident Volker Bouffier zur Erklärung von Bundeskanzlerin Angela Merkel

Zur Erklärung von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, bei der kommenden Bundestagswahl wieder als Spitzenkandidatin anzutreten, erklärte der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende und Landesvorsitzende der CDU Hessen, Ministerpräsident Volker Bouffier:

"Mit Angela Merkel als Spitzenkandidatin hat Union bei der nächsten Bundestagswahl die besten Siegchancen. Bereits vor Wochen bin ich deshalb öffentlich dafür eingetreten, dass sie wieder antritt. Ich freue mich sehr darüber, dass die Bundeskanzlerin sich heute dazu bereit erklärt hat. 

Angela Merkel hat die größte nationale und internationale Erfahrung. In einer immer unübersichtlichen Welt ist sie ein Garant der Stabilität. Sie steht für ein geeintes, demokratisches und selbstbewusstes Europa. Die führenden Staatsspitzen in der Welt hören auf den Rat der deutschen Bundeskanzlerin. Nach wie vor genießt sie großes Vertrauen und ihre große Reputation hat sich auch beim jüngsten Besuch von US-Präsident Obama gezeigt. Die Menschen im In- und Ausland wissen um ihre Führungsstärke und bauen darauf, dass sie den Weg in eine gute Zukunft kennt."

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Bundeskanzlerin Merkel gibt klare Linie in schwieriger Lage vor
    Zum Auftritt von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel vor der Bundespressekonferenz in Berlin sagte der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Michael Boddenberg, in einer ersten Reaktion: „Bundeskanzlerin Merkel hat mit ihrem Auftritt vor der Bundespressekonferenz eine klare Linie in schwieriger Lage vorgegeben. Mit dem Neun-Punkte-Plan stärkt die Bundeskanzlerin das Vertrauen…
  • Thümler: Weil-Ratschläge an Bundeskanzlerin Merkel: Ablenkungsmanöver eines politisch Handlungsunfähigen
    Thümler: Weil-Ratschläge an Bundeskanzlerin Merkel: Ablenkungsmanöver eines politisch Handlungsunfähigen Hannover. Zur Forderung von Ministerpräsident Weil nach einer Kurskorrektur von Bundeskanzlerin Merkel in der Flüchtlingsfrage (heutige „Welt"-Ausgabe) erklärt CDU-Fraktionschef Björn Thümler: „Weils Ratschlag an die Bundeskanzlerin kommt just zu einem Zeitpunkt, da ihm durch seinen grünen Koalitionspartner die nächste Blamage im…
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel telefoniert mit Wladimir Putin
    Bundeskanzlerin Angela Merkel telefoniert Wladimir Putin zur UkrainePRESSE- UND INFORMATIONSAMT DER BUNDESREGIERUNG Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat gestern Abend mit dem russischen Staatspräsidenten Wladimir Putin telefoniert.  Im Mittelpunkt des Gesprächs stand die Lage in der Ukraine, insbesondere die Umsetzung der Minsker Vereinbarungen vom…
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel übermittelt David Cameron ihre Anteilnahme zur Ermordung der britischen Geisel
    Bundeskanzlerin Angela Merkel übermittelt dem britischen Premierminister David Cameron ihre Anteilnahme zur Ermordung der britischen Geisel Die stellv. Sprecherin der Bundesregierung, Christiane Wirtz, teilt mit: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem britischen Premierminister David Cameron heute Vormittag ihre Anteilnahme am brutalen Mord des Entwicklungshelfers David Haines übermittelt. Sie bat den Premierminister,…
  • Angela Merkel reist zum NATO-Gipfel Newport/Wales
    Bundeskanzlerin Angela Merkel reist zum NATO-Gipfel nach Newport/Wales Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit: Bundeskanzlerin Angela Merkel reist am 4. und 5. September 2014 zum NATO-Gipfel in Wales. Begleitet wird sie von einer Delegation, der auch Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen und Außenminister Frank-Walter Steinmeier angehören. Am frühen Mittag des 4. September 2014 wird die Delegation am Tagungsort ankommen. Zunächst wird die Bundeskanzlerin an einer Arbeitssitzung zu Afghanistan mit Vertretern der an der ISAF-Mission beteiligten Staaten teilnehmen. Im Anschluss daran tagt die NATO-Ukraine-Kommission. An dem Treffen wird auch Präsident Poroschenko teilnehmen. Bei einem gemeinsamen Arbeitsabendessen und in den Sitzungen…
  • Bundeskanzlerin Merkel telefoniert mit US-Präsident Obama zur Ukraine
    Der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, teilt mit: Bundeskanzlerin Angela Merkel und der amerikanische Präsident Barak Obama haben am Abend ein Telefonat zur Lage in der Ukraine geführt. Beide äußerten Unverständnis über die Entscheidung der russischen Regierung, ihren Hilfskonvoi ohne Zustimmung der ukrainischen Regierung und ohne Begleitung durch das IKRK über die ukrainische Grenze in Richtung Lugansk auf den Weg zu bringen. Damit trage die russische Regierung die Verantwortung für eine weitere Verschärfung der Situation. Die Bundeskanzlerin drückte die Erwartung aus, dass sich die russische Regierung zumindest insofern an die getroffene Absprache hält, als der LKW-Konvoi unmittelbar nach der Entladung…
  • Pressekonferenz von Bundeskanzlerin Merkel und dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko am 23. August 2014
    P Poroschenko: Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, verehrte Damen und Herren, ich möchte noch einmal die Bundeskanzlerin, Frau Angela Merkel, hier bei uns in der Ukraine begrüßen. Ich freue mich auf die Fortführung unseres intensiven Dialogs. Noch einmal hebe ich hervor: In den letzten zwei Monaten haben wir mehr als 20 Telefonate und einige Gespräche geführt. Das ist der aktivste und intensivste deutsch-ukrainische Dialog seit geraumer Zeit. Ich kann nicht umhin, auf die Rolle der Bundesrepublik Deutschland und der Bundeskanzlerin bei der Einführung des friedlichen Dialogs im Donbass hinzuweisen. Ich möchte betonen, dass sich Frau Angela Merkel bestens mit dem Problem auskennt,…
  • Ski-Unfall / Kanzlerin Angela Merkel reduziert Termine
    (LPP) Wegen eines Ski-Unfalls muss Bundeskanzlerin Angela Merkel in den nächsten Wochen zeitweise von zuhause aus regieren. Regierungssprecher Steffen Seibert erklärte dazu: "Sie ist selbstverständlich als Kanzlerin bei der Arbeit und in vollem Maße sowohl handlungsfähig als auch kommunikationsfähig".Kanzlerin Merkel hatte sich im Weihnachtsurlaub in der Schweiz beim Langlauf eine schwere Prellung zugezogen, verbunden mit einer Infraktion, einem unvollständigen Bruch, im linken hinteren Beckenring.Auf Anweisung der Ärzte solle sie nun bis Ende Januar "viel liegen", wie Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin mitteilte.Die Bundeskanzlerin werde einige Termine und Reisen in der nächsten Zeit nicht wahrnehmen können und sich auf einige wenige…
  • Bei der Berufsweltmeisterschaft "WorldSkills" in Leipzig haben junge Menschen aus der ganzen Welt gezeigt, was sie in ihrer Ausbildung gelernt haben. Angela Merkel lud das deutsche Team ins Kanzleramt ein und gratulierte zur "tollen" Leistung
    (LPP) Bei den 42. WorldSkills konnten sich vom 2. bis 7. Juli die deutschen Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Auszubildenden und Fachleuten aus der ganzen Welt messen. Drei Auszubildende präsentierten der Kanzlerin ihre Wettbewerbsbeiträge in den Disziplinen Bauschreinerei und Mobile Robotik.Merkel gratulierte ihren Gästen: "Zwei Drittel von Ihnen haben einen Titel errungen, eine Exzellenzauszeichnung oder sogar eine Medaille. Das ist toll! Ihnen allen einen herzlichen Glückwunsch – insbesondere den beiden Goldjungs, in deren Nähe ich schon gestanden habe: Björn Bohmfalk als Fliesenleger und Andreas Schenk als Stuckateur und Trockenbauer." Erfolgreiche deutsche MannschaftMerkel freute sich über den Erfolg des Teams. Denn die…
  • Bundeskanzlerin Angela Merkel sandte dem Präsidenten der Vereinigten Republik Tansania ein Kondolenzschreiben
    (LPP) Bundeskanzlerin Angela Merkel sandte dem Präsidenten der Vereinigten Republik Tansania, Jakaya Mrisho Kikwete, folgendes Kondolenzschreiben:Sehr geehrter Herr Präsident,mit tiefer Betroffenheit habe ich von dem schweren Schiffsunglück vor Sansibar erfahren, bei dem zahlreiche Menschen ihr Leben verloren haben.Mein besonderes Mitgefühl gilt in diesen Tagen vor allem den Angehörigen der Opfer, aber auch den Verletzten des Fährunglücks. Ich darf Sie bitten, ihnen mein Beileid sowie den Verletzten meine Genesungswünsche zu übermitteln.Mit stillem GrußAngela MerkelBundeskanzlerin der Bundesrepublik DeutschlandQuelle: bundesregierung.deBild-Quelle: angela-merkel.de / Angela Merkel / Laurence Chaperon / CDU

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version