LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Weltkindertag: Sonntagsreden beenden, Kinderrechte realisieren

Zum Weltkindertag erklärt Marjana Schott, kinder- und jugendpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Anlässlich des Weltkindertages so kurz vor der Wahl fällt der CDU plötzlich ein, dass sie für die Stärkung von Kinder- und Jugendrechten stehen will. Aber an 364 Tagen im Jahr kommt Schwarzgrün seiner Verpflichtung, Kinder- und Jugendrechte zu realisieren nicht nach: Kinder besser schützen – vor Armut und Gewalt, bessere Arbeitsbedingungen für Erzieherinnen und Erzieher schaffen, mehr finanzielle Mittel für Kitas und Schulen und für Integration und Inklusion stellen.

Im Mai dieses Jahres legte DIE LINKE einen Antrag für einen Aktionsplan zum Thema Kinder- und Jugendrechte im Plenum vor. Schwarzgrün stimmte dagegen.“

 

Jedes dritte Kind sei in Deutschland von Armut betroffen, so Schott. Fast ein Fünftel der Kinder und Jugendlichen in Hessen sei arm, Kinder und Jugendliche litten auch in Hessen unter Gewalt. Für die Umsetzung des Rechts auf umfassende Bildung brauche es mehr Ressourcen, um die Schulen gut auszustatten – ebenso für Inklusion und mehr Ganztags- und Gesamtschulen. Kinder und Jugendliche sollten mitreden und mitbestimmen können. Es gebe viele Konzepte und Ideen bei Verbänden und Organisationen im Land. Jetzt gehe es um die Umsetzung von Kinder- und Jugendrechten.

 

„Die Arbeitsbedingungen der Erzieherinnen und Erzieher in Hessen sind mangelhaft. Es herrscht ein akuter Personalmangel – auf eine Fachkraft kommen zu viele Kinder. Das zieht nach sich, dass die individuelle Förderung der Kinder auf der Strecke bleibt und Erzieherinnen und Erzieher überfordert sind. Laut Bertelsmann-Stiftung kommen im Jahr 2017 auf eine Erzieherin oder einen Erzieher in Hessen zwischen 7,6 bis 11,9 Kinder. Das Gefälle der Anzahl zu betreuender Kinder ist sowohl in den Ländern als auch in deren Kreisen vollkommen unterschiedlich. Ein einheitlicher Personalschlüssel muss her. Um das zu erreichen, braucht es mehr Personal, eine bessere Bezahlung der Fachkräfte sowie stetige Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, um den Beruf der Erzieherin und des Erziehers attraktiv zu gestalten.


Wir begrüßen es, dass  Frau Dr. Katharina Gerarts Beauftragte der Hessischen Landesregierung für Kinder- und Jugendrechte geworden ist.  Bedauerlicherweise soll sie ehrenamtlich, neben ihrer beruflichen Tätigkeit zentrale Ansprechpartnerin für in Hessen lebende Kinder und Jugendliche rund um das Thema Kinderrechte sein und die Rechte von Kindern und Jugendlichen im Sinne der UN-Kinderrechtskonvention landesweit bekannt machen. Wer es damit ernst meint, schafft auch die notwendige Infrastruktur. Es drängt sich der Eindruck auf, dass die Landesregierung Kinder- und Jugendrechte im Wahlkampf plötzlich als ihr Thema nutzen will.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Das Motto lautet: Kindern eine Stimme geben.
    Das Motto zum diesjährigen Weltkindertag am 20. September lautet „Kindern eine Stimme geben“. Das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland nutzen diesen Tag und rufen dazu auf, die Interessen, Rechte und Bedürfnisse von Kindern in das Zentrum von Politik und Gesellschaft zu stellen. „Wir dürfen Kinder nicht nur als Bestandteil von…
  • Weltkindertag: Kindern ein Zuhause geben
    Zum Weltkindertag erklärt die kinder- und familienpolitische Sprecherin der Fraktion Monika Hohmann:„Das Motto des diesjährigen Weltkindertages lautet „Kindern ein Zuhause geben“. Dies gilt für alle Kinder, jedoch insbesondere für die Kinder asylsuchender Menschen oder unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Diese stellen eine besonders schützenswerte Klientel dar, die z.B. die Kinder- und Jugendhilfe…
  • Weltkindertag: Unterstützung für Familien muss weiter ausgebaut werden
    Zum Weltkindertag am 20. September 2016 erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:   Das Motto des diesjährigen Weltkindertages „Kindern ein Zuhause geben“ ist eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe und muss unser fester Wille und Ziel sein. Die Zahl der Kinder ohne einen festen Wohnsitz und Bezug zur Familie liegt…
  • Weltkindertag: Rechte der Kinder in M-V und weltweit durchsetzen
    Weltkindertag: Rechte der Kinder in M-V und weltweit durchsetzen   Zum Weltkindertag am kommenden Sonntag erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:   „Das Motto des Weltkindertages ‚Kinder willkommen!‘ bedeutet, dass uns alle Kinder und Jugendlichen in M-V, in Deutschland und weltweit gleichermaßen willkommen sein müssen. Es macht deutlich,…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version