LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Unterrichtsausfall nicht nur dokumentieren, sondern auch beheben

„Nachdem sich der Kultusminister über geraume Zeit absichtlich blind gestellt hat, scheint er nun seine Arbeitsverweigerung langsam aufzugeben. Angesichts der vorgestellten Zahlen wird dies auch höchste Zeit. Aber die angekündigte Prüfung, inwieweit der Ausbau der Datenbasis zu ausgefallenen Schulstunden ausgebaut werden kann, ist vollkommen unzureichend“, so Wolfgang GREILICH, schulpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag.

 

Greilich weiter:

 

„Es kann nicht sein, dass tagtäglich tausende Unterrichtsstunden ausfallen und die Landesregierung behauptet, die Schulen hätten eine hundertprozentige Unterrichtsabdeckung. Selbstverständlich offenbart die Stichprobe der Landesschülervertretung nur eine Tendenz und lässt sich nicht verallgemeinern, aber ein erneutes Wegducken ist fahrlässig.

 

Die nunmehr angekündigte Prüfung zur Möglichkeit der Erfassung von Krankheitstagen und Unterrichtsausfall klingt nach einem Manöver, um sich über die Landtagswahl zu retten und Betriebsamkeit vorzutäuschen. Denn in anderen Bundesländern ist es längst möglich, die Gründe für Unterrichtsausfall und die Stunden, die ausgefallen oder vertreten werden, zu erfassen. Warum dies mit der LUSD nicht gehen sollte, erschließt sich nicht und belegt vielmehr den Kurs der Landesregierung: nichts sehen – nichts hören – nichts sagen.

 

Wir Freien Demokraten fordern Kultusminister Lorz auf, die 105%ige Lehrerversorgung aufrechtzuerhalten und sich nicht hinter gewollter Ahnungslosigkeit zu verstecken. Dies geht zu Lasten der Schülerinnen und Schüler und gefährdet abermals auch die Gesundheit unserer Lehrkräfte.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Wichtiger Schritt zur Bekämpfung des Unterrichtsausfalls
    „Die Erhöhung der Ausbildungskapazitäten am Landesinstitut für Schule ist ein wichtiger Schritt im Konkurrenzkampf um ausgebildete Lehrkräfte auf dem Arbeitsmarkt“, kommentiert der bildungspolitische Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion, Mustafa Güngör, einen heutigen Beschluss der Deputation für Kinder und Bildung. Der Beschluss sieht vor, dass zum 1. August noch einmal 50 zusätzliche Stellen…
  • Koalition organisiert systematischen Unterrichtsausfall
    Zu der Ankündigung von Bildungsminister Marco Tullner, sich um die Weiterbeschäftigung von 75 der derzeit etwa 185 bis zum Jahresende befristet eingestellten Sprachlehrkräfte zu bemühen, erklärt der bildungspolitische Sprecher der Fraktion Thomas Lippmann:„Derzeit arbeiten alle Lehrkräfte im Land bis zur Belastungsgrenze. Dennoch fällt seit dem ersten Schultag Unterricht in Größenordnungen…
  • Die Alternativen sind Unterrichtsausfall und mangelhafte Bildung
    Zum Volksstimme-Beitrag „Kommunen nicht vergessen“ zu Ausführungen des Landtagsabgeordneten der CDU Carsten Borchert über den Lehrermangel erklärt der bildungspolitische Sprecher der Fraktion Thomas Lippmann:„Schuster bleib bei deinen Leisten“ möchte man dem Abgeordneten Carsten Borchert von der CDU als ernsten Rat mit auf seinen weiteren politischen Weg geben. Denn seine Äußerungen…
  • Landesregierung muss dramatische Zahlen offenlegen
    Unterrichtsausfall - Landesregierung muss dramatische Zahlen offenlegen   Zur Antwort der Landesregierung auf seine Kleine Anfrage (Drs. 6/4753) erklärt Matthias Höhn, Mitglied im Ausschuss für Bildung und Kultur für die Fraktion DIE LINKE:   „Im vergangenen Schuljahr konnten an den allgemein bildenden Schulen des Landes 1,1 Millionen Stunden nicht planmäßig erteilt werden, über 350.000…
  • Berufliche Schulen nicht länger kaputtsparen
    Berufliche Schulen nicht länger kaputtsparen!   Zur Situation an den beruflichen Schulen des Landes erklärt die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:   „Der extrem hohe Unterrichtsausfall an den beruflichen Schulen ist wenig  überraschend. Der Bildungsminister nimmt den Berufsschulen seit langem die Luft zum Atmen. Flugs aufgelegte Sonderprogramme helfen wenig, es muss grundsätzlich damit Schluss sein, diesen Schulbereich…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version