LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Hervorragende Dienstleister für gesamte hessische Verwaltung

Anlässlich der Sommerreise des Arbeitskreises Haushalt und Finanzen der CDU-Fraktion erklärt der finanzpolitische Sprecher, Dr. Walter Arnold:

„Im Rahmen der traditionellen Sommerreise unseres Arbeitskreises haben wir uns mit der Arbeit der Hessischen Zentrale für Datenverarbeitung, des Landesbetriebs Bau- und Immobilien in Hessen sowie der Oberfinanzdirektion als Landesmittelbehörde befasst.

Diese drei Stellen leisten auf unterschiedlichsten Gebieten hervorragende Arbeit für das gesamte Land Hessen und sind mit motiviertem Personal und hervorragender Ausstattung mitverantwortlich dafür, dass Hessen in Deutschland einen Spitzenplatz einnimmt.

Die Hessische Zentrale für Datenverarbeitung (HZD) steht dabei der Hessischen Landesverwaltung in allen Fragen rund um die Informations- und Kommunikationstechnik zur Seite und unterstützt die IT-Strategie des Landes mit allen Kräften. Bürgerinnen und Bürger sollen Leistungen möglichst medienbruchfrei abrufen können, bei einem Höchstmaß an Datensicherheit und damit Einhaltung der strengen Datenschutzrichtlinien.
Auch innerhalb der Landesverwaltung, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, werden modernste Arbeitsbedingungen geschaffen. Ziel ist es, dass jeder Mitarbeiter von jedem Ort zu jeder Zeit flexibel arbeiten und auf seine Prozesse zugreifen kann.

Die HZD ist ein moderner Dienstleister des Landes und sorgt mit dafür, dass Hessen im Bereich des E-Government Deutschlandweit an der Spitze liegt. Diese Entwicklung gilt es weiter voranzutreiben und die Rahmenbedingungen für einen stetigen Ausbau zu setzen.

Einen ganz anderen aber nicht minder wichtigen Bereich übernimmt der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen, der im Jahr 2016 aus den Landesbetrieben Hessisches Baumanagement und Hessisches Immobilienmanagement hervorgegangen ist.

Hier kümmern sich rund 2.000 Mitarbeiter um Beschaffung, Bau und Unterhaltung der hessischen Immobilien. Zudem tritt der LBIH auch als Dienstleister für den Bund auf, etwa als Bauherr für die Bundesrepublik Deutschland aber auch für die Bundeswehr, die US-Streitkräfte und die NATO. So kommen rund 1.900 verwaltete Gebäude und 2.200 Bauprojekte zusammen. Bei dieser Menge an Projekten und Kunden ist es äußerst beachtlich, dass die vorgegebenen Termine und Kosten in der Regel eingehalten werden können.

Eine Herausforderung, der sich das Land Hessen auch weiterhin stellen muss, ist die Personalgewinnung. Das Land tritt hier als Konkurrent zur Privatwirtschaft auf und muss daher gerade in wirtschaftlich guten Zeiten positive Rahmenbedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter schaffen. Vereinbarkeit von Familie und Beruf, geregelte Arbeitszeiten und Heimatnähe sind dabei nur einige der wichtigen Faktoren. Positiv hervorzuheben sind in diesem Zusammenhang auch und gerade die vielfältigen Maßnahmen innerhalb der Hessischen Steuerverwaltung, die überdies sehr erfolgreich um neue, kluge Köpfe wirbt: Bis zum Ende des ersten Quartals 2018 stieg die Bewerberzahl auf über 4.200 Bewerbungen an – ein Rekord! Auch in Zukunft muss sichergestellt sein, dass das Land Hessen in punkto Bezahlung ein attraktiver Arbeitgeber bleibt.

Höchst beachtenswert ist auch die Arbeit der Oberfinanzdirektion (OFD) und der 35 Hessischen Finanzämter. Modern, nah an den Menschen und äußerst effizient. Das sind die Attribute, mit denen die Arbeit der Hessischen Steuerverwaltung beschrieben werden kann. Um auf die Herausforderungen der Zukunft reagieren zu können, wurden unter der CDU-geführten Landesregierung 2017 insgesamt 650 Anwärterinnen und Anwärter eingestellt. Im Jahr 2018 und 2019 werden jeweils weitere 700 Anwärterinnen und Anwärter hinzukommen. Dies ist ein neuer Rekord bei den Einstellungszahlen.

Besonders wichtig sind auch die Ergebnisse bei der Bekämpfung von Steuerbetrug und Steuerkriminalität. Allein bei Betriebsprüfungen wurden 2017 1,7 Milliarden Euro Mehrergebnisse erzielt. Sofern es zu Gerichtsverfahren gekommen ist, war die Hessische Steuerverwaltung in neun von zehn Fällen erfolgreich. Das zeugt von hervorragender Arbeit. Dass das Bundeskriminalamt mit der Bitte um Unterstützung bei der Auswertung der Panama Papers auf Hessen zugegangen ist, zeigt eindrucksvoll die besondere fachliche und technische Expertise der Hessischen Steuerverwaltung, solch ein mehrere Millionen Dateien umfassendes Datenpaket auszuwerten. Ein weiterer Aspekt der zeigt: Die Hessische Steuerverwaltung ist bestens aufgestellt!

Ein neues, innovatives Projekt ist die Strukturreform in der Hessischen Steuerverwaltung ‚Arbeit zu den Menschen und in die Heimat bringen‘. Dabei werden wohnortnahe Arbeitsplätze im ländlichen Raum mit guten Karriereperspektiven geschaffen. So kommen beispielsweise in Lauterbach mit der Einrichtung der Hessischen Zentralstelle für die Grunderwerbssteuer rund 100 Arbeitsplätze an. Mit der Reform der Steuerverwaltung werden die Finanzämter im ländlichen Raum gestärkt und aufgewertet – mit 500 Arbeitsplätzen. Die gesteigerte Effektivität der Finanzämter kommt dabei auch den Bürgerinnen und Bürgern zugute. Wir sprechen also nicht nur über die Stärkung des ländlichen Raums, sondern arbeiten aktiv dafür.

Insgesamt war hat die Sommerreise bestätigt, dass die Hessischen Behörden überaus gute Arbeit leisten. Hierzu tragen die von der CDU-geführten Landesregierung gestellten Rahmenbedingungen auch ein gutes Stück dazu bei.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Hessen erhöht die Mittel des DigitalPakt Schule um bundesweit einmalige 25 Prozent
    Anlässlich der heutigen Verabschiedung des Gesetzes der Fraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Förderung der digitalen kommunalen Bildungsinfra-struktur erklärte der für Digitalisierung zuständige Bildungspolitiker der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Joachim Veyhelmann: „Die Digitalisierung ist eine der großen Herausforderungen und Chancen unserer Zeit. Digitale Medien spielen in unserer Gesellschaft,…
  • Junge Union Hessen fordert Nachbesserungen beim Klima-Paket
    Die Junge Union Hessen ist enttäuscht von dem beschlossenen Klima-Paket aus Berlin. Anstatt auf nachhaltige Klimapolitik zu setzen, geht es der der Großen Koalition einzig um die bloße Reduzierung von klimaschädlichen Treibhausgasen. Hessens größte politische Jugendorganisation ist davon überzeugt, dass die Maßnahmen keine ausreichenden Antworten auf die drängenden Fragen unserer…
  • Starke Heimat Hessen: Kommunen erteilen Koalition deutliche Abfuhr
    Anlässlich der Anhörung zum Programm „Starke Heimat Hessen“ erklärt der Finanzpolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Hessischen Landtag, Jan Schalauske:   „Die Kommunalen Spitzenverbände und viele einzelne Kommunen haben heute deutlich gemacht, dass sie sich von der schwarzgrünen Koalition nicht für dumm verkaufen lassen. Der Eingriff in die kommunale…
  • Eklatanter Lehrkräftemangel: Auch in Hessen weiterhin ein Problem
    Zu den vom Lehrerverband im Focus veröffentlichten Zahlen bezüglich des Lehrkräftemangels erklärt Elisabeth Kula, bildungspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Rund 15.000 Stellen können im nächsten Schuljahr bundesweit nicht besetzt werden, vor allem in Haupt-, Berufs- und Förderschulen. Das ist ein Armutszeugnis für die Bildungspolitik…
  • Junge Union Hessen gratuliert Volker Bouffier
    Die Junge Union Hessen (JU) gratuliert dem Hessischen Ministerpräsidenten, Volker Bouffier MdL, herzlich zur Wiederwahl. „Dass Volker Bouffier alle Stimmen aus der Koalition erhalten hat, macht die hohe Akzeptanz für den Ministerpräsidenten und sein Kabinett in den Reihen von CDU und Grünen deutlich", erklären die stellvertretenden JU-Landesvorsitzenden Martin-Benedikt Schäfer, Sebastian…
  • CDU-Landesausschuss beschließt einstimmig Koalitionsvertrag
    Der Landesausschuss der CDU Hessen (Kleiner Parteitag) hat in Nidda einstimmig dem Koalitionsvertrag mit BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zugestimmt. Der Landesvorsitzende der CDU Hessen, Ministerpräsident Volker Bouffier, der Verhandlungsführer der Union war, erklärte nach dem Landesausschuss: „Ich freue mich über den einstimmigen Beschluss der CDU Hessen für den Koalitionsvertrag mit BÜNDNIS…
  • Zwei Millionen Menschen engagieren sich ehrenamtlich in Hessen
    Für ehrenamtlich engagierte Menschen will Ministerpräsident Volker Bouffier ein „Hessenticket“ einführen. Zur Anmeldung einer entsprechenden Aktuellen Stunde "Ehrenamts-Card in Hessen. Noch attraktiver mit einem Hessenticket." der CDU-Fraktion erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer der hessischen CDU-Landtagsfraktion Holger Bellino: „Die Bereitschaft, sich ehrenamtlich in den verschiedensten Lebensbereichen zu engagieren, ist in Hessen außerordentlich groß.…
  • Hessen ist attraktiver Arbeitgeber für Lehrkräfte
    Anlässlich der heutigen Plenardebatte zu den Arbeitsbedingungen für Lehrkräfte in Hessen erklärte der bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Armin Schwarz: „Hessen ist ein attraktiver Arbeitgeber für Lehrkräfte und ein erfolgreicher Arbeitgeber im bundesweiten Wettbewerb um die besten Köpfe. Die CDU-geführte Landesregierung hat engagiert und tatkräftig gehandelt und mit einer…
  • Hessen wählt Landesliste für die Landtagswahl
     „Wir gehen als hessische LINKE selbstbewusst und zuversichtlich in den anstehenden Landtagswahlkampf“, erklären Janine Wissler und Jan Schalauske, Spitzenkandidaten der hessischen LINKEN für die Landtagswahl.   „Wir haben damit die Weichen gestellt, um im anstehenden Landtagswahlkampf gemeinsam für ein sozial gerechtes und friedliches Hessen zu kämpfen und am 28. Oktober…
  • Hessen steht weiter ein für Presse- und Meinungsfreiheit
    Dass der Journalist Deniz Yücel aus der Haft entlassen wurde, ist für die GRÜNEN im Landtag Grund zur Freude, aber auch ein Ansporn: „Das Ziel muss weiter sein, dass alle Journalistinnen und Journalisten freikommen, die in der Türkei und anderswo aus politischen Gründen in Haft sitzen“, betont Jürgen Frömmrich, Parlamentarischer…
  • CDU und GRÜNE machen Hessen in Stadt und Land lebenswert
    Die Fraktionen von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag haben zahlreiche inhaltliche Akzente in den Haushaltsverhandlungen gesetzt, die bereits in den Haushaltsplanentwurf eingeflossen sind. Mit ihren Änderungsanträgen reagieren sie auf aktuelle Entwicklungen und setzen einen Schwerpunkt für die Daseinsvorsorge im ländlichen Raum. Die beiden Fraktionsvorsitzenden, Michael Boddenberg und…
  • CDU auch in Hessen mit Abstand stärkste Partei
    „Die Union ist bei der Bundestagswahl – bundesweit wie auch in Hessen –stärkste Partei geworden. Wir haben damit klar den Regierungsbildungsauftrag unter der Führung von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Ein drohendes rot-rot-grünes Bündnis konnte somit verhindert werden und eine Mehrheitsbildung ohne uns ist nicht möglich“, kommentierte der Generalsekretär der hessischen Christdemokraten,…
  • Hessen muss ehrenamtliche Betreuung besser fördern
    Anlässlich der Landtagsdebatte zum Gesetzentwurf der Landesregierung für ein zweites Gesetz zur Änderung des hessischen Ausführungsgesetzes zum Betreuungsrecht erklärt Marjana Schott, inklusionspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Für die Betreuung von Menschen, die aufgrund einer Krankheit oder Behinderung ihre Angelegenheiten nicht selbst regeln können, braucht…
  • Verfahren in Hessen werden klar, eindeutig und pragmatisch geregelt
    Anlässlich der heutigen Ersten Lesung des Gesetzentwurfs der Landesregierung für ein Gesetz zur Änderung jugendhilferechtlicher Vorschriften erklärte die kinderpolitische Sprecherin der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Claudia Ravensburg: „Im Zuge der sich weltweit ausweitenden Konflikte ist die Zahl der Menschen, die in Deutschland Schutz suchen, seit einigen Jahren deutlich angestiegen. Auf dem Höhepunkt der…
  • Hessen unter den Top 3 der Flächenländer in Deutschland
    Der Hessische Landtag hat eine zweitägige umfangreiche Anhörung zum digitalen Wandel in Wirtschaft und Gesellschaft durchgeführt. Themen der Referenten aus Forschung und Praxis waren unter anderem Mobilität 4.0, Cybersicherheit, eJustice, Industrie 4.0 und eGovernment. Die zuständigen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Karin Wolff und Klaus Peter Möller, erklärten dazu: „Die Wirtschaft steht an…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version