LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Gemeinsam mit den Landwirten in der Agrarpolitik umsteuern

Zu den heutigen Protesten der Bäuerinnen und Bauern in Wiesbaden erklärt Heidemarie Scheuch-Paschkewitz, landwirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

 

 

„Höfe- und Insektensterben, Nitratbelastung und Klimaschädlichkeit der Landwirtschaft haben eine gemeinsame Ursache: eine absurde Agrarpolitik, die auf maximale Intensivierung und Produktion für den Weltmarkt setzt. Das ist zum Schaden der Umwelt und der bäuerlichen Landwirtschaft. Die Mehrheit der Bäuerinnen und Bauern sind Opfer dieses verheerenden Systems. Die Agrarbetriebe dürfen nicht länger vor allem die Profite internationaler Konzerne vermehren. Das Geld muss auch auf dem Hof ankommen.“

 

Wenn man von landwirtschaftlicher Arbeit nicht mehr leben könne und gleichzeitig die ökologischen Schäden zunehmen, sei die Agrarpolitik in einer gefährlichen Schieflage, so Scheuch-Paschkewitz. Nur durchschnittlich 13,6 Prozent der Bruttowertschöpfung in der Lebensmittelkette betreffen die Agrarbetriebe, während Verarbeitung und Vermarktung über 86 Prozent abschöpften.

 

„Agrarkonzerne und Lebensmittelindustrie geben den Kurs vor und der heißt Intensivierung, Wachstum, Export und Gewinnmaximierung. Diese Logik muss durchbrochen werden, denn sie ist extrem klimaschädlich, richtet sich gegen das Gemeinwohl und gegen die Interessen der meisten Landwirte. Gemeinsam mit den Landwirten müssen wir die Rahmenbedingungen ändern - zuerst die Subventionen aus Brüssel. Diese darf es nur noch für eine am Gemeinwohl orientierte Landwirtschaft, für ökologische und soziale Leistungen geben. Wir brauchen eine Ökologisierung der gesamten Landwirtschaft mit fairen Preisen und guten Arbeitsbedingungen.

Mindestlöhne müssen innerhalb und außerhalb der Landwirtschaft Standard sein. Denn mit guten Löhnen kann man auch gut produzierte Nahrungsmittel kaufen.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Annabell Krämer: Wir lassen die Landwirte nicht alleine
    Zu der zusätzlichen Bereitstellung von 1,9 Millionen Euro für die Landwirtschaft durch die Jamaika-Koalition erklärt die finanzpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Annabell Krämer:   "Den Landwirten immer mehr Regularien vor die Füße zu kippen und damit dann alleine zu lassen, ist ein No-Go. Die eindrucksvollen Proteste der Landwirte sind ein Ergebnis der…
  • Rund 210 Millionen Euro Direktzahlungen kommen vor Weihnachten bei den Landwirten an
    Zur heutigen Ankündigung  des Landwirtschaftsministerium, dass die Agrar-Direktzahlungen in diesem Jahr noch vor Weihnachten verausgabt werden können, erklärte der agrarpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Kurt Wiegel: „Es ist sehr positiv, dass die Direktzahlungen der gemeinsamen Agrarpolitik in diesem Jahr noch vor Weihnachten ausgezahlt werden. Rund 210 Millionen Euro kommen in den…
  • Schnelle Hilfe für Landwirte erforderlich
    Angesichts der zunehmenden Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation vieler Landwirtschaftsbetriebe ist aus Sicht des agrarpolitischen Sprechers der Linksfraktion, Prof. Dr. Fritz Tack, rasche Hilfe durch die Politik geboten.   „Die angespannte Lage in vielen Betrieben durch die ruinösen Preise bei Milch und Fleisch verschärft sich durch die schlechten Ernteergebnissevor allem bei Raps und Wintergerste weiter“, erklärte Tack am Donnerstag.…
  • Brandenburger Landwirte investieren stärker in Tierschutz
    Tierwohl ist für viele Verbraucherinnen und Verbraucher ein wichtiges Anliegen. Zu einigen Aspekten hat Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger in der Fragestunde des Landtags Auskunft gegeben. Danach förderte das Land Brandenburg in den vergangenen zwölf Monaten in 50 landwirtschaftlichen Unternehmen einzelbetriebliche Investitionen in moderne Ställe und Tierwohl. Insgesamt haben Bauern…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version