LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Solidarität mit den Streikenden am Uniklinikum Gießen und Marburg

Zum heutigen Warnstreik der Beschäftigten am Uniklinikum Gießen und Marburg (UKGM) am Standort Marburg erklärt Jan Schalauske, stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

 

 

„DIE LINKE steht solidarisch an der Seite der Beschäftigten. Die Forderung der Kolleginnen und Kollegen am privatisierten Klinikum nach gleicher Bezahlung ist mehr als berechtigt und ist ein weiterer Beleg für die negativen Auswirkungen der Privatisierung. Es ist völlig inakzeptabel, dass Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am UKGM zum Teil für dieselbe Arbeit wie an öffentlichen Kliniken mehrere hundert Euro pro Monat weniger verdienen.“

 

Es sei zudem nicht hinnehmbar, dass die Rhön AG/Asklepios auch aufgrund der Zahlungen von Bund und Land finanziell gut dastehe, aber den Beschäftigten seit Monaten in den Tarifverhandlungen kein vernünftiges Angebot vorlege, so Schalauske. Gerade in der Corona-Pandemie leisteten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tagtäglich unter schwierigen Bedingungen Außerordentliches. Sie hätten mehr verdient als Beifall.

 

„Die schwarzgrüne Landesregierung wird ihrer Verantwortung für die Beschäftigten, für die Gesundheitsversorgung und für Lehre und Forschung weiterhin nicht gerecht. Gesundheit ist keine Ware. Krankenhäuser gehören in öffentliches Eigentum. DIE LINKE unterstützt das Engagement für bessere Arbeitsbedingungen.“

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Solidarität, Beratung und Unterstützung nicht nur am Welt-Aids-Tag
    Zum Welt-Aids-Tag am 1. Dezember erklärt der sozial- und gesundheitspolitische Sprecher der Linksfraktion, Torsten Koplin:   „Der Welt-Aids-Tag ist der Tag der Solidarität mit den Betroffenen, zudem wird den Menschen gedacht, die an den Folgen von Aids gestorben sind. Ein Umgang ohne Diskriminierung und der Zugang zu medizinischer Versorgung weltweit bleiben…
  • Solidarität mit den Busfahrerinnen und Busfahrern
    Zum - auch in dieser Woche fortgesetzten Streik - hessischer Busfahrerinnen und Busfahrer erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:   „Die Busfahrerinnen und Busfahrer sind seit Jahren die Leidtragenden der verfehlten Privatisierungs- und Ausschreibungspolitik. Im Schichtdienst und unter hoher Belastung gehen sie…
  • Eine Niederlage nicht nur für uns, sondern für Humanismus und Solidarität
    Zu den Ergebnissen der Landtagswahlen in Sachsen-Anhalt, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg erklärt Rico Gebhardt, Landes- und Fraktionsvorsitzender der LINKEN in Sachsen: "Ohne Zweifel, wir hätten uns andere Ergebnisse erhofft. Das ist eine Niederlage für uns. Aber eben auch eine Niederlage der Werte wie Humanismus, Solidarität und Demokratie. In der zugespitzten Auseinandersetzung in…
  • Kita-Personal braucht Solidarität
    Kita-Personal braucht SolidaritätZum Kita-Tarifstreit erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Fraktion Monika Hohmann:„Die Bedeutung frühkindlicher Bildung ist in aller Munde und fehlt in kaum einer politischen Sonntagsrede. Das aber reicht bei weitem nicht, entscheidend sind die Schlussfolgerungen, die daraus zu ziehen sind.Der bundesweite Kita-Streik war ebenso berechtigt wie…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version