LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

17 Jahre außergewöhnliches Engagement durch Prof. Dr. Ronellenfitsch

Der hessische Datenschutzbeauftragte Professor Dr. Michael Ronellenfitsch hat dem Hessischen Landtag heute den Datenschutzbericht für das Jahr 2019 vorgestellt. Es war die letzte Vorstellung durch Ronellenfitsch, denn der 75 Jahre alte Jurist scheidet in wenigen Monaten aus seinem Amt aus. In seiner Rede wies der Experte noch einmal auf die Bedeutung hin, Datenschutz und Informationsfreiheit auch als Teil der Gewaltenteilung in einer Demokratie zu sehen.

Dr. h.c. Jörg-Uwe HAHN, datenschutzpolitischer Sprecher der Fraktion der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, bedankt sich für die große Leistung des Datenschutzbeauftragen für Hessen. „50 Jahre Datenschutz in Hessen hat Prof. Dr. Michael Ronellenfitsch 17 Jahre lang herausragend begleitet. Sein Engagement galt auf der einen Seite dem föderalen System der Bundesrepublik Deutschland und der Vermeidung einer zu starken Zentralisierung von Daten. Auf der anderen Seite hat er immer wieder eingefordert, den Datenschutz als Instrumentarium der Gewaltenteilung in unsere Demokratie zu integrieren. Datenschutz ist für ihn Schutz des Menschen. Dafür gilt ihm unser herzlichster Dank.“

Für Donnerstag steht im Landtag die Wahl des künftigen Datenschutzbeauftragten auf der Tagesordnung. Einziger Kandidat ist der Kasseler Juraprofessor Prof. Dr. Alexander Roßnagel.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Engagement-Stiftung: Nach Beschluss muss jetzt zügig Gründung erfolgen
    Zum Beschluss des Bundeskabinetts zur Errichtung einer Deutschen Stiftung Engagement und Ehrenamt erklärt Dr. Anna Christmann, Sprecherin für Bürgerschaftliches Engagement:   Es ist gut, dass die Einrichtung einer Deutschen Stiftung Engagement und Ehrenamt nach langer Ankündigung nun doch noch vom Kabinett beschlossen wurde. Zuletzt sah es so aus, als ob Giffeys Pläne für…
  • Mehr öffentliches Engagement bei der Weiterbildung
    Anlässlich der Veröffentlichung der Bertelsmann-Studie zur Weiterbildung in Deutschland erklärt Beate Walter-Rosenheimer, Sprecherin für Aus- und Weiterbildung und Obfrau in der Enquetekommission für Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt:   Deutschland braucht einen Rechtsanspruch auf Weiterbildung. Das lebensbegleitende Lernen ist Teil des öffentlichen Bildungsauftrags und muss besser gefördert werden. Es ist ein Armutszeugnis,…
  • Ehrenamtliches Engagement für den Tierschutz stärker würdigen
    Zur heutigen Verleihung des Hessischen Tierschutzpreises durch Ministerin Priska Hinz erklärt Barbara Cárdenas, tierschutzpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im  Hessischen Landtag:   „DIE LINKE gratuliert dem Verein „Ein Heim für Tiere – Tierheim Beuern“, der in diesem Jahr mit dem hessischen Tierschutzpreis ausgezeichnet worden ist. Es ist richtig, das ehrenamtliche Engagement …
  • Gajek: Engagement verpufft, wenn die Strategie fehlt
    Gajek: Engagement verpufft, wenn die Strategie fehltZur heutigen Vorstellung der Grundlagenexpertise zum Themenfeld"Bürgerschaftliches Engagement und Teilhabe im Alter" in der Enquete-Kommission"Älter werden in M-V" im Landtag erklärt Silke Gajek, sozialpolitischeSprecherin der GRÜNEN:„Ehrenamt ist gratis, aber nicht umsonst. Das trifft sowohl auf die Wirksamkeitdes freiwilligen Einsatzes, als auch auf die von…
  • Ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge würdigen und entlasten
    Ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge würdigen und entlasten Zur Lage der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe in M-V erklärt der migrationspolitische Sprecher der Linksfraktion, Dr. Hikmat Al-Sabty:  „Die Linksfraktion dankt allen Menschen, die sich in unserem Land ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren und damit einen wesentlichen Beitrag zur Bewältigung der aktuellen Ausnahmesituation leisten. Freiwillige Helferinnen und Helfer sind derzeit bei ihren Einsätzen…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version