LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Armut trotz Arbeit ist das Hauptproblem am Arbeitsmarkt

(LPP) Zum heute von der Arbeitsagentur für Arbeit bekannt gegebenen Anstieg der Arbeitslosenzahlen in Hessen erklärt Marjana Schott, sozialpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Der leichte Anstieg der Arbeitslosigkeit steht neben einem weiteren zentralen Problem des Arbeitsmarktes: Es darf nicht länger hingenommen werden, dass immer mehr Menschen trotz Arbeit in Armut leben. Notwendig ist ein gesetzlicher Mindestlohn, der das Abrutschen in Armut verhindert.

Eine arbeitsmarktpolitische Wende, die der weiteren Ausbreitung prekärer und niedrigentlohnter Beschäftigung entgegenwirkt, bleibt eine politische Kernaufgabe von wachsender Bedeutung.“

Hinweis:
Laut Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit waren in Hessen im Juli 182.465 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind rund 7.300 Personen mehr als im Juni, die Arbeitslosenquote stieg auf 5,8 Prozent.

Thomas Klein
Pressesprecher
Fraktion DIE LINKE im Hessischen Landtag
Schlossplatz 1-3  
65183 Wiesbaden

Tel: 0611 / 350.6079  -  Fax: 0611 / 350.6091
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Web: www.Linksfraktion-hessen.de

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Sind mit unserer Arbeit weiter auf dem richtigen Kurs
    Zur aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag von "BILD" und "WELT" erklärt SPD-Fraktionschef Dirk Kienscherf: "Wir sind mit unserer Arbeit für diese Stadt weiter auf dem richtigen Kurs. Die Politik des Senats findet bei den Hamburgerinnen und Hamburgern nach wie vor eine breite Zustimmung – sogar bis weit in das CDU-Lager hinein.…
  • Positionspapier - Faire Arbeit für unser Land
    Die SPD-Landtagsfraktion hat bei ihrer Klausurtagung in Naumburg das Positionspapier „Faire Arbeit für unser Land“ beschlossen. In 15 Punkten beschreiben die Abgeordneten Handlungsfelder für die Landespolitik, um die Bedingungen für faire und qualifizierte Arbeit als strategische Voraussetzung für die künftige wirtschaftliche Leistungskraft Sachsen-Anhalts zu verbessern.   „Fachkräftesicherung ist ein wesentlicher…
  • Wolfgang Baasch: Gute Arbeit und faire Löhne für Schleswig-Holstein
    Zur Niedriglohnwarnung des Bundeswirtschaftsministeriums erklärt der arbeitsmarktpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Wolfgang Baasch: Unser Anspruch war und ist es, Schleswig-Holstein zum Land mit den besten Arbeitsbedingungen in Deutschland zu entwickeln. Hierzu gehören faire, leistungsgerechte und tariflich abgesicherte Entgelte und Mindestlöhne. Unser Ziel ist es, dass Arbeit unbefristet, sozial abgesichert und nach…
  • Arbeit in Werkstätten muss sich verändern
    Konferenz der CDU/CSU-Bundestagsfraktion - Inklusion und Digitalisierung verbinden Die CDU/CSU-Fraktion hat am gestrigen Montag eine Werkstatt-Konferenz veranstaltet. Rund 300 Vertreter von Werkstatträten, von Werkstattträgern sowie von Verbänden und Institutionen haben gemeinsam über die Zukunft der Arbeit in Werkstätten diskutiert. Im Anschluss erklärt der Beauftragte der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Uwe…
  • Arbeit von Nichtregierungsorganisationen wird weltweit erschwert
    Bärbel Kofler zu Gast bei SPD-Klausur - Deutsche Unternehmen sollen Einhaltung der Menschenrechte in Liefer-und Wertschöpfungskette beachten Die Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Bärbel Kofler, sieht die Verteidiger der Menschenrechte international in einer zunehmend schwierigen Situation. Grund sind strenge nationale Gesetze, die die Arbeit von Nichtregierungsorganisationen (NGOs) stark einschränken oder unmöglich machen. Bei…
  • Ehemalige Heimkinder: Frist für Antrag auf Entschädigung endet
    Ehemalige Heimkinder: Frist für Antrag auf Entschädigung endet     Noch bis zum 31. Dezember 2014 können ehemalige Heimkinder, die in den Nachkriegsjahrzehnten in Heimen in Hessen oder den anderen alten Bundesländern untergebracht gewesen sind und Erniedrigungen, Misshandlungen oder Missbrauch ausgesetzt waren, einen Antrag auf Entschädigung stellen. Dazu erklärt Marjana…
  • Blockupy-Festival in Frankfurt am Main war ein Riesenerfolg
    Blockupy-Festival in Frankfurt am Main war ein Riesenerfolg     Anlässlich des Blockupy-Festivals vom 20. bis 23. November in Frankfurt am Main erklärt Ulrich Wilken, rechtspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Das Blockupy-Festival war ein Riesenerfolg. Die politischen Diskussionen über eine solidarische, den Kapitalismus überwindende…
  • Mit TTIP, CETA und TISA sollen zum Schaden der Verbraucherinnen und Verbraucher bisher gültige Standards abgesenkt werden
    Mit TTIP, CETA und TISA sollen zum Schaden der Verbraucherinnen und Verbraucher bisher gültige Standards abgesenkt werden Report München: Freihandelsabkommen TTIP hat die Absenkung der Standards zur Bankenregulierung im Gepäck   DIE LINKE: CETA und TISA sofort stoppen       Zum Bericht von Report München, in dem darauf hingewiesen…
  • Die miesen Spielchen von RWE: AKW Biblis darf nie wieder in Betrieb gehen
    Die miesen Spielchen von RWE: AKW Biblis darf nie wieder in Betrieb gehen     Zur Aussage des RWE-Kraftwerksleiters von Biblis, Horst Kemmeter, der im Rahmen der Anhörung zum Rückbau von Biblis A und B nach einer erfolgreichen Verfassungsklage gegen die Bundesregierung nicht ausschließen wollte, die beiden Reaktorblöcke wieder in Betrieb…
  • DDR-Unrecht benennen und klar verurteilen – Worthülsen vermeiden
    DDR-Unrecht benennen und klar verurteilen – Worthülsen vermeiden     Manfred Pentz‘ (CDU) Lügen haben kurze Beine     Anlässlich der Forderung der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag an DIE LINKE. Hessen, sich zur Debatte um den Begriff „Unrechtsstaat“ im Zusammenhang mit der DDR zu positionieren, erklärt Ulrich Wilken, rechtspolitischer Sprecher…
  • Bau des Terminals 3 am Frankfurter Flughafen - Der Bau von Terminal 3 muss verhindert werden
    Bau des Terminals 3 am Frankfurter Flughafen - Der Bau von Terminal 3 muss verhindert werden Anlässlich der Aktuellen Stunde zum geplanten Bau des Terminals 3 am Frankfurter Flughafen erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Leider scheinen die Grünen sich…
  • Ausreise von Hassan M.: Offenbar peinliche Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit der Landesregierung
    Ausreise von Hassan M.: Offenbar peinliche Lücke zwischen Anspruch und Wirklichkeit der Landesregierung   Was wusste der sogenannte Verfassungsschutz?     Anlässlich der Sondersitzung des Innenausschusses wegen der erneuten Panne in den Ressorts Innen und Justiz bezüglich der Ausreise von Hassan M. nach Syrien, erklärt Hermann Schaus, Parlamentarischer Geschäftsführer und…
  • Europaweite Polizeiaktion ‚Mos Maiorum‘: Abschreckungs- und Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen muss ein Ende haben
    Europaweite Polizeiaktion ‚Mos Maiorum‘: Abschreckungs- und Abschottungspolitik gegenüber Flüchtlingen muss ein Ende haben   Anlässlich der heute beginnenden, europaweiten Polizeioperation ‚Mos Maiorum‘,  mit der Menschen ohne gültige Aufenthaltstitel aufgespürt werden sollen, erklärt Barbara Cárdenas, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:   „Die Unmenschlichkeit der europäischen Asylpolitik zeigt…
  • Krieg in Syrien und im Irak: Humanitäre Hilfe für Flüchtlinge statt Waffen in eine Kriegsregion
    Krieg in Syrien und im Irak: Humanitäre Hilfe für Flüchtlinge statt  Waffen in eine Kriegsregion     Anlässlich der heutigen Landtagsdebatte zum Antrag der LINKEN ‚Humanitäre Hilfe statt Waffen: Verfolgte aus dem Irak jetzt aufnehmen‘ erklärt Barbara Cárdenas, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Angesichts…
  • Die Ursache der Dioxin-Funde in Tiefenbach muss zweifelsfrei geklärt werden
    Woolrec: Landesregierung steht in der Pflicht, Aufklärung zu leisten     Zu den Dioxin-Funden in Tiefenbach und dem offensichtlichen Versagen der zuständigen Behörden im Fall Woolrec erklärt Marjana Schott, umwelt- und verbraucherschutzpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:   „Die Ursache der Dioxin-Funde in Tiefenbach muss zweifelsfrei geklärt…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version