LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2013 erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Hessen-Nord (ASF) Monika Vaupel

(LPP) Frauen haben mehr verdient!! Die SPD setzt sich seit ihrem Bestehen dafür ein, die Lebenssituation der Menschen zu verbessern. Die Emanzipation von Frauen ist dabei eine zentrale Aufgabe. Bis heute wurde viel erreicht, anderes entwickelt sich aber jetzt leider negativ, so Monika Vaupel in ihrer Stellungnahme.

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen Hessen-Nord wünscht sich den Wahlsieg der SPD am 22. September 2013, damit die Situation von Millionen Frauen wieder verbessert und die Gleichstellung der Geschlechter weiter vorangebracht wird, denn

„Frauen haben mehr verdient“…..

- als für ihre Arbeit schlechter bezahlt zu werden als Männer
- als nur mit Niedriglöhnen abgespeist zu werden
- als millionenfach in Minijobs gedrängt zu werden
- als deutlich niedrigere Renten zu beziehen als Männer
- als in Führungspositionen nur in Spurenelementen vertreten zu sein
- als durch Sozial- und Steuerrecht vom Arbeitsmarkt ferngehalten zu werden.

Eine zwischen 1936 und 1955 geborene Frau hat über ihren gesamten Lebensverlauf ein um 58 % niedrigeres Einkommen als ein gleichaltriger Mann in dieser Altersgruppe. Die Merkel-Regierung und ihre Ministerinnen nehmen das hin, sie tun nichts für Frauen, legen die Hände in den Schoß, sind zerstritten und entscheiden rückwärtsgewandt, das kann so nicht weiter gehen, stellt Monika Vaupel fest.

Frauen haben mehr verdient: Eine andere Politik und eine andere Regierung!!

Wir fordern:
- gleichen Lohn für gleiche Arbeit (Entgeltgleichheitsgesetz)
- den Missbrauch bei Minijobs eindämmen
- einen flächendeckenden gesetzlichen Mindestlohn
- eine Quote für mehr Frauen in Vorständen und Aufsichtsräten
- das Betreuungsgeld abzuschaffen

erklärt Monika Vaupel zum Internationalen Frauentag.

Ilona Holstein
Pressereferat
SPD-Bezirk Hessen-Nord
Humboldtstraße 8 A
34117 Kassel
Fon 0561-7001013
Fax 0561-7001088
e-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Web-Tipp der Redaktion:    http://tourismus-marketing.pregas.eu/

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version