LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Kita-Gebühren müssen bezahlbar sein – Finanzierung neu regeln

Zum erneuten Anstieg der Gebühren in einigen Kitas im erklärt die kinder- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

 

Kostensteigerungen im Bereich der Kindertagesbetreuung gehen am Ende immer zu Lasten der Eltern. Ursache ist eine Unwucht im Finanzierungssystem auf Grundlage des KiföG M-V. Das Land reagiert völlig unangemessen auf die Steigerungen bei den Personal-, Betriebs-, Instandhaltungs- und Materialkosten in den Kitas. Folglich müssen die Kostensteigerungen von den Wohnsitzgemeinden und Eltern abgefangen werden. Das ist ungerecht, denn am Ende zahlen die Eltern die drastischen und oft sehr kurzfristigen Gebührenerhöhungen.

 

Das Finanzierungssystem muss grundlegend novelliert werden, die Weichen müssen anders gestellt werden. Auf Grundlage des KiföG M-V beteiligt sich das Land an den allgemeinen Kosten der Förderung von Kindern in den Kitas mit einem Festbetrag für jeden belegten Vollplatz. Dieser Betrag steigt jährlich um 2 Prozent. Diese Steigerung der Landesmittel ist zu gering. Er wird den tatsächlichen Kosten und den Kostensteigerungen nicht gerecht.

 

Es muss deshalb gesetzlich die Möglichkeit eines nachträglichen Ausgleichs geschaffen werden. Der Stichtag für die Erfassung der Kinderzahlen muss vom 1. März auf den 1. Aprilverlegt werden, um Mindereinnahmen von vornherein entgegenzuwirken. Das Land muss seine gesetzliche Verantwortung für die Umsetzung des Rechtsanspruchs eines jeden Kindes auf Kinderbetreuung deutlich ernster nehmen und ausreichende Landesmittel zur Verfügung stellen.

 

Die Eltern müssen weiter entlastet werden. Ein Kita-Platz muss für die Eltern stufenweise kostenfrei werden. Bildung und chancengleicher Zugang zu Bildung dürfen nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein.“

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Stärkere Finanzierung des ÖPNV und des Radverkehrs
    Die Verkehrsexperten der Grünen aus Hamburg, Schleswig-Holstein, Bremen und Niedersachsen haben sich auf Kernforderungen gegenüber einer zukünftigen Bundesregierung verständigt. Um die Klimaziele von Paris zu erreichen, eine konsequente Verkehrs- und Energiewende umzusetzen und für die Menschen eine sozialverträgliche Mobilität ohne eigenes Auto zu ermöglichen, fordern die norddeutschen Grünen deutlich höhere…
  • Kita-Gebühren in NRW: Ungleichbehandlung auf breiter Ebene
    Auf Initiative der SPD-Fraktion im Landtag Nordrhein-Westfalen wurden bei der Landesregierung die Kita-Gebühren und weitere finanzielle Belastungen in den Jugendamtsbezirken abgefragt. Zu den ersten nun vorliegenden Antworten auf die Kleinen Anfragen erklärt Dr. Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:   „Die Höhe der Gebühren, die Eltern in…
  • Burgdamm: Neue Kita wird in der alten Dorfschule entstehen
    Soll die neue Kita in Burgdamm in der alten Dorfschule entstehen oder in einem Neubau auf dem Gelände? Diese Frage bewegt die Anwohner vor Ort und auch die Regierungsfraktionen seit längerer Zeit.   „Uns ging es von Anfang an darum, möglichst schnell den Ausbau der Kindertagesbetreuung in Burgdamm voranzutreiben“, betont…
  • Kita-Arbeit bleibt prekär - doch der Senat mauert und droht
    Die Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen in den Hamburger Kitas sind äußerst prekär. Zwei Drittel der Erzieher_innen arbeiten nur in Teilzeit, 19 Prozent der Schüler_innen brechen ihre Fachausbildung ab, zudem scheiden viele Fachkräfte aus dem Berufsfeld aus. Das geht aus einer Großen Anfrage der Fraktion DIE LINKE in der Hamburgischen Bürgerschaft hervor.„Der…
  • Erforderlicher Kita-Ausbau in NRW
    Erst kürzlich hatte das Deutsche Jugendinstitut einen steigenden Bedarf an Kita-Plätzen für NRW prognostiziert. Auch die NRW-Landesregierung geht von steigenden Betreuungsbedarfen aus, unternimmt jedoch nichts. Dazu erklärt Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:   „Nicht nur das Deutsche Jugendinstitut prognostiziert für Nordrhein-Westfalen in einer Studie einen wachsenden…
  • CDU und FDP müssen Zuschauerrollen beim Kita-Plätze-Ausbau verlassen
    Zu den jüngst veröffentlichten Zahlen des Deutschen Jugendinstituts (DJI), wonach der Bedarf an Plätzen in der frühkindlichen Bildung auch in Nordrhein-Westfalen deutlich höher ausfällt, erklärt Dennis Maelzer, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:   „CDU und FDP sind offenbar nicht davor gefeit, Fehler aus ihrer vorherigen Regierungszeit zu wiederholen.…
  • Kostensteigerungen in der Kita auffangen - Finanzierung der Kindertagesförderung umstellen
    Zu den Antworten der Landesregierung auf die Kleine Anfrage „Darstellung der Elternbeiträge für die Kinderbetreuung in Mecklenburg-Vorpommern“, (Drucksache 7/750) erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion Jacqueline Bernhardt:   „Wie aus den Antworten deutlich wird, sind die Platzkosten für die Kinderbetreuung in der Krippe, im Kindergarten und im…
  • Finanzierung der Tanzkompanie Neustrelitz nach wie vor unsicher
    Zur Zukunft der Tanzkompanie Neustrelitz und den nach wie vor nicht ausreichenden Beträgen, die die beteiligten Kommunen erbringen wollen, erklärt Eva-Maria Kröger, kulturpolitische Sprecherin der Linksfraktion:   „Weder die vom CDU-Fraktionsvorsitzenden Vincent Kokert angekündigten 500.000 Euro des Landes, noch die zusätzlichen Mittel der anderen Gesellschafter sind sicher. Jetzt sind klare…
  • Britta Altenkamp: Bei Kita-Gebühren entscheidet der Wohnort
    Die SPD-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen hat die 186 Gebührensatzungen für die Inanspruchnahme von frühkindlicher Bildung in Tageseinrichtungen analysiert. Zum Ergebnis erklärt Britta Altenkamp, stellvertretende Vorsitzende der SPD-Fraktion im Landtag NRW:   „Wie viele Gebühren junge Eltern zahlen müssen, ist in erster Linie von ihrem Wohnort abhängig. Einige Kommunen erheben…
  • Diskussion über die Neuordnung der Kita-Finanzierung
    Zur Diskussion über die Neuordnung der Kita-Finanzierung erklärt die kitapolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Serpil Midyatli:   Die SPD steht im ständigen Dialog mit den Kita-Eltern. Wir stehen zu unserem Wort und werden bei der Neuordnung der Kita-Finanzierung natürlich die ElternvertreterInnen beteiligen. Nach dem 7. Mai schaffen wir mit allen Beteiligten…
  • Bundestag berät über Erleichterungen bei Krediten zur Finanzierung von Wohnimmobilien
    Schutz vor Immobilienblasen soll verbessert werdenAm heutigen Donnerstag wird das Finanzaufsichtsrechtergänzungsgesetz in erster Lesung im Deutschen Bundestag beraten. Dazu erklären die finanzpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Antje Tillmann sowie der zuständige Berichterstatter Matthias Hauer: "Im vergangenen Jahr hatten junge Familien und Senioren Probleme, von ihrer Bank einen Kredit für das erste…
  • Anhaltendes Täuschungsmanöver zur Finanzierung der Kita-Betreuung
    Nahezu täglich schmückt sich die Sozialministerin mit der Verteilung der Mittel aus dem ehemaligen Betreuungsgeld. Dazu erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion,Jacqueline Bernhardt:   „Derzeit werden insgesamt über 10 Mio. Euro auf die Landkreise und kreisfreien Städte für die Verbesserung der Kindertagesförderung ausgereicht. Es ist ein rein…
  • SPD-Wissenschaftspolitiker für solide Finanzierung der Hochschulmedizin
    „Die Universitätskliniken sind eine zentrale Säule der medizinischen Versorgung in Deutschland. Sie leisten einen entscheidenden Beitrag zur innovativen Spitzenmedizin und sorgen dafür, dass die Medizinerausbildung auf der Höhe der Zeit ist.“ Das erklärte die Vorsitzende und wissenschaftspolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt, Dr. Katja Pähle, heute zum Abschluss einer Konferenz der sozialdemokratischen…
  • Stegner: Wir entlasten Familien - das Kita-Geld kommt
    Über 30% der unter 3jährigen Kinder in unserem Land besuchen eine Krippe. Viele ihrer Eltern arbeiten währenddessen. Viele Eltern legen Wert auf diese Form der frühkindlichen Bildung. Wieder andere Eltern halten den Krippenbesuch schlicht sozial für sinnvoll und genießen etwas Zeit für sich. Der Kern dabei ist: Hier bei uns…
  • Ein Jahr Kita-Vollverpflegung – eine kritische Bilanz ist notwendig
    Ein Jahr Kita-Vollverpflegung – eine kritische Bilanz ist notwendig   Seit Anfang des Jahres 2015 gilt in M-V die Vollverpflegung in den Kitas. Dazu erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:   „Es ist grundsätzlich zu begrüßen, dass seit einem Jahr die Vollverpflegung in den Kitas des Landes gilt. Jedes Kind…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version