LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Saalfelds Äußerung zu Sozialsenator Bockhahn hilft niemandem

Zur Kritik des Abgeordneten der bündnisgrünen Landtagsfraktion, Johannes Saalfeld, am Agieren von Rostocks Sozialsenator Steffen Bockhahn im Zusammenhang mit der Verlegung minderjähriger Flüchtlinge erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:

 

„Die Kritik von Saalfeld hilft niemandem, den jungen Flüchtenden am allerwenigsten. Es ist bitter genug, dass auch nach vielen Jahren der schrecklichen Ereignisse in Rostock-Lichtenhagen Ausländerinnen und Ausländer in Rostock noch immer nicht sicher und frei leben können. Es war und ist deshalb die Pflicht von Senator Bockhahn, für die Sicherheit dieser Menschen zu sorgen.

 

Wenn Saalfeld dies nun mit der gespaltenen Haltung linker Wählerinnen und Wähler vermengt, wird deutlich, dass es ihm nicht um das eigentliche Problem, sondern um Wahlkampfstimmungsmache geht. Herr Saalfeld sollte dabei vorsichtig sein. Denn eine Partei, in der die Herren Kretschmann und Palmer immer wieder mit Positionen gegen Flüchtlinge aufhorchen lassen, taugt wenig als Vorbild. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version