LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Für eine gerechte Bodenpolitik in Mecklenburg-Vorpommern

Der agrarpolitische Sprecher der Linksfraktion, Dr. Wolfgang Weiß, bedauert die Ablehnung des Antrags „Für eine gerechte Bodenpolitik in Mecklenburg-Vorpommern“. „Zugleich freue ich mich, dass die Landesregierung jetzt endlich die gleiche Zielstellung verfolgt“, erklärte Weiß am Donnerstag. Offenbar sei erst der öffentliche Druck der Linksfraktion nötig, um die Landesregierung zum Handeln zu bewegen.

 

Minister Dr. Till Backhaus verkündete heute, sein Ressort arbeite intensiv an Eckpunkten für ein Gesetz zur Sicherung und Verbesserung der Agrarstruktur in M-V. „Nichts anders fordert meine Fraktion von der Landesregierung“, sagte Weiß. Jetzt komme es darauf an, den Ausverkauf vor allem von Agrarflächen im öffentlichen Besitz zu verhindern.

 

„Der landwirtschaftliche Boden ist zum Spekulationsobjekt verkommen und die Kauf- und Pachtpreise für Agrarflächen sind in den letzten Jahren regelrechtexplodiert“, so Weiß. Das müsse ein Ende haben. Deshalb sei es höchste Zeit, dass die Landesregierung ihre Möglichkeiten wahrnehmen will, diese Entwicklung zu stoppen und wenn möglich umzukehren. „Hoffentlich bleibt es nicht – wie so oft – bei reinen Ankündigungen.“

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version