LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Reformiertes Urheberrecht darf nicht zu Lasten der Hochschulen gehen

Zum Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Neuregelung des Urheberrechtes u. a. für die Verwendung wissenschaftlicher Texte an den Hochschulen, erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe:

 

„Die Gefahr, dass die Studierenden durch einen weitergehenden Rechtsstreit zwischen der Verwertungsgemeinschaft (VG) Wort als Vertreterin der Autorinnen und Autoren und den Hochschulen einen technologischen Rückschritt hinnehmen müssen, ist mit diesem Gesetzesentwurf erst einmal gebannt. Die Zettelsammlung und handkopierte Reader werden wohl keine Wiederauferstehung erleben. Das ist erfreulich und lässt hoffen, dass die Digitalisierung und organisatorische Vereinfachung des Studiums an den Hochschulen des Landes nicht weiter behindert werden.

 

Mit der Einzelabrechnung pro Aufsatz und Autor besteht allerdings ein weiteres Problem. Dieses Modell ist für die Hochschulen viel zu bürokratisch sowie kostenträchtig und damit untauglich. Hier könnte durch eine Neuregelung der Pauschalabrechnung oder die Stichprobenabrechnung ein Kompromiss gefunden werden, mit dem sowohl die VG Wort als auch die Hochschulen leben können.

 

Die Umsetzung des reformierten Urheberrechts und der zu erwartende Mehraufwand dürfen nicht zu Lasten der Hochschulen und der Studierenden erfolgen. Ziel muss ein Abrechnungsverfahrens sein, das von den Hochschulen zu leisten ist und die Zukunft der digitalen Lehre absichert.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Das Neueste von Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Urheberrecht: Weg frei für die Wissenschaftsschranke
    Auf Verlangen des Bundestagsausschusses Digitale Agenda berichtete die Bundesregierung in der Sitzung am Mittwoch zum Stand der Einführung einer allgemeinen Bildungs- und Wissenschaftsschranke im Urheberrecht. Hierzu erklären der Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag für die Digitale Agenda, Thomas Jarzombek, und der zuständige Berichterstatter, Tankred Schipanski:  "Die Koalition hat in…
  • Bildung und Wissenschaft brauchen ein zeitgemäßes Urheberrecht
    Seit geraumer Zeit befinden sich die deutschen Hochschulen im Streit mit der Rechteverwertungsgesellschaft VG WORT zur Art der Vergütung bei sogenannten digitalen Semesterapparaten. Hierzu erklären der bildungs- und forschungspolitische Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, Albert Rupprecht, und der zuständige Berichterstatter, Tankred Schipanski: "Wir begrüßen, dass die Hochschulrektorenkonferenz (HRK), die …

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version