LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Lebensmittelkontrollen müssen schnell verbessert werden

Der agrarpolitische Sprecher der Linksfraktion, Dr. Wolfgang Weiß, forderte anlässlich der Ausweitung des „Eier-Skandals“ zukünftig bessere Lebensmittelkontrollen.

 

„Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt, dass schon der Genuss von zwei mit Fipronil belasteten Eiern am Tag ein erhebliches gesundheitliches Risiko für Kinder darstellt. Warum steht dann Fipronil gar nicht im Nationalen Rückstandskontrollplan des BfR? Das muss sich schnellstens ändern, denn Bundesländer und Kommunen haben Eier bisher gar nicht auf Fipronil-Rückstände untersucht. Trotz Sommerpause könnten sich die Agrarminister der Länder hier sehr schnell einigen und das BfR auffordern, Fipronil umgehend in den Nationalen Rückstandskontrollplan aufnehmen zu lassen. Das Ministerium von Agrarminister Dr. Til Backhaus muss handeln.“

 

Hintergrund: Fipronil ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Phenylpyrazole. Es ist ein Kontaktgift mit schneller und lang anhaltender Wirkung gegen Ektoparasiten wie Flöhe, Haarlinge, Läuse, Zecken, Raubmilben, Herbstgrasmilben und Räudemilben. Es wurde in Eiern aus mehr als 100 niederländischen und einigen wenigen deutschen Betrieben gefunden.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Linksfraktion prüft Strafanzeige gegen Grote wegen Verleumdung
    Die Fraktion DIE LINKE prüft, Strafanzeige gegen Innensenator Andy Grote wegen Verleumdung bzw. übler Nachrede zu stellen. In der heutigen Aussprache der Hamburgischen Bürgerschaft zur Regierungserklärung des Ersten Bürgermeisters hatte der Senator wahrheitswidrig der Linksfraktion vorgeworfen, durch ihre politische Unterstützung der gerichtlich genehmigten Camps direkte Beihilfe zu Straftaten im Rahmen…
  • Linksfraktion gratuliert dem Sozialverband Deutschland SoVD
    Aus Anlass des 100. Gründungstages des Sozialverbands Deutschland SoVD erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg:   „Meine Fraktion gratuliert dem SoVD zu seinem Gründungsjubiläum und dankt den Mitgliedern und Beschäftigten für ihr Engagement im Land.   Insbesondere zu den Themen Rente, Pflege, Schwerbehinderung und Sozialberatung bietet der Verband wichtige Hilfe und Unterstützung…
  • Linksfraktion ist betroffen über die Erkrankung des Ministerpräsidenten
    Zur Ankündigung von Ministerpräsident Erwin Sellering, sich von seinem Amt zurückzuziehen, erklärt die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg:   „Die Linksfraktion ist betroffen von der Nachricht über die Erkrankung des Ministerpräsidenten. Wir wünschen ihm viel Kraft für den Weg, der vor ihm liegt, und baldige Genesung.   Meine Fraktion bedankt sich…
  • Distanz von verkehrspolitischer Irrfahrt der Linksfraktion im Bundestag
    Zum Bundestagsbeschluss des Bundesverkehrswegeplans 2030 erklären die Vorsitzende der Linksfraktion, Simone Oldenburg, und die verkehrspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Dr. Mignon Schwenke:   Oldenburg: „Es stößt bei der Linksfraktion im Landtag M-V auf völliges Unverständnis, dass unsere Bundestagsfraktion bei der Abstimmung Anträge der Bündnisgrünen mitgetragen bzw. sogar gemeinsam eingebracht hat. Wir distanzieren uns von diesem…
  • Linksfraktion unterstützt Demonstration gegen rechte Hetze
    Nach einer längeren Pause will die Thüringer AfD ab morgen wieder Demonstrationen in Erfurt durchführen. Dazu sagt Susanne Hennig-Wellsow, Fraktions- und Landesvorsitzende der Thüringer LINKEN: „Über 40 rechte Straftaten im Zusammenhang mit den AfD-Aufmärschen seit letztem Jahr in Erfurt, Gewaltaufrufe gegen Muslime und den geplanten Moscheebau in Marbach sowie der…
  • Linksfraktion würdigt Arbeit des Paritätischen MV
    Anlässlich der heutigen Jahresmitgliederversammlung des Paritätischen M-V in Schwerin erklärt der Vorsitzende der Linksfraktion, Helmut Holter:   „Der Paritätische Mecklenburg-Vorpommern konnte im zurückliegenden Jahr auf ein 25-jähriges erfolgreiches Wirken in unserem Land zurückblicken. Meine Fraktion dankt auch in diesem Jahr den rund 4000 ehrenamtlichen und etwa 17 000 hauptamtlichen Paritätern für die geleistete Arbeit. Die Mitglieder…
  • Linksfraktion verurteilt Anschlag auf Julian Kinzel
    Linksfraktion verurteilt Anschlag auf Julian Kinzel   Zu Beginn ihrer Winterklausur in Banzkow verurteilten die Mitglieder der Linksfraktion den feigen Anschlag auf das Mitglied des Schweriner Kreisvorstandes der Linkspartei, Julian Kinzel.   „Unsere Solidarität und Genesungswünsche gelten Julian. Wir teilen seine Auffassung, dass auf Hass Liebe, auf Dummheit Vernunft und…
  • Linksfraktion geht in Winterklausur nach Banzkow
    Linksfraktion geht in Winterklausur nach Banzkow   Die Linksfraktion wird vom 6. bis 8. Januar 2016 in Winterklausur gehen. Sie findet im Trend-Hotel in Banzkow, Landkreis Ludwigslust-Parchim, statt. Im Mittelpunkt der Beratungen stehen die Arbeitsschwerpunkte im kommenden Jahr. „Es liegen arbeitsreiche Monate vor uns mit einem großen Themenspektrum. Wir werden uns auf inhaltliche Schwerpunkte und…
  • Linksfraktion fordert kommunale Arbeitgeber auf, in ernsthafte Verhandlungen für den Sozial- und Erziehungsdienst einzutreten
    Linksfraktion fordert kommunale Arbeitgeber auf, in ernsthafte Verhandlungen für den Sozial- und Erziehungsdienst einzutreten   Aufgrund der besonderen Situation in den Kitas und sozialpädagogischen Einrichtungen seien die kommunalen Arbeitgeber in der Pflicht, die Schlichtungsempfehlung deutlich nachzubessern, betont Tosten Wolf, bildungspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag.   „Wir…
  • Linksfraktion verurteilt feigen Anschlag auf Flüchtlingsheim
    Linksfraktion verurteilt feigen Anschlag auf FlüchtlingsheimZum Brandanschlag auf ein Flüchtlingsheim im Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf erklärt der Sprecher für Inneres, Partizipation und Flüchtlinge Hakan Taş:Ich verurteile diesen feigen Anschlag. Glücklicherweise ist dank der Auf-merksamkeit des Wachpersonals niemand zu Schaden gekommen und die Täter konnten gefasst werden.Dieses Heim war schon mehrfach von…
  • Klaus Lederer und Udo Wolf zum Rücktritt von Klaus Wowereit
    Thema: Klaus Wowereit / Rücktrittsankündigung / RücktrittWeg für Neuwahlen frei machenZur Ankündigung von Klaus Wowereit, zurückzutreten, erklären der Landesvorsitzende der Partei DIE LINKE. Berlin, Klaus Lederer, und der Fraktionsvorsitzende Udo Wolf:Der Rücktritt von Klaus Wowereit war schon lange keine Frage des Ob, sondern nur des Wann.Er ist gleichermaßen Ausdruck der…
  • Waffenlieferungen in den Nordirak - Bekämpfung der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS)
    Waffenexport-Stopp muss für alle Konfliktherde der Welt gelten   Die Linksfraktion teilt die Bedenken der SPD-Fraktion bezüglich möglicher Waffenlieferungen in den Nordirak zur Bekämpfung der Terrorgruppe „Islamischer Staat“ (IS).   „Es ist auch richtig, dass der Bundestag über solche Entscheidungen debattieren muss. Noch besser wäre es allerdings, wenn die SPD im Bundestag nicht nur debattieren, sondern…
  • Stilllegung des AKW Biblis: Untersuchungsausschuss muss politische Verantwortung klären
    Zur ‚Notiz‘ des Hessischen Umweltministeriums, in der zur Kenntnis genommen wird, dass der Energiekonzern  RWE Klage gegen die Bundesrepublik und das Land Hessen wegen des Atomausstiegs eingereicht hat, erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und energiepolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:   „Das kommt heraus, wenn ein skrupelloser Atomkraftbetreiber und…
  • Prof. Heinz Bierbaum: Bessere Kontrolle bei der Kulturstiftung / Unabhängige Rechtsaufsicht nötig
    (LPP) Zur Ankündigung des saarländischen Kultusministers Commercon, Kurator der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz bleiben zu wollen, erklärt der parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Landtag, Prof. Heinz Bierbaum:   "Für uns ist entscheidend, dass die Rechtsaufsicht wirklich unabhängig ausgeübt wird und sich der Kultusminister nicht selbst kontrollieren soll. Deshalb begrüßen wir die…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version