LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Strafvollzugskonzept schnellstmöglich überarbeiten


Zur Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage „Zustand der Gefangenen in Mecklenburg-Vorpommern“ (Drs. 7/1610) erklärt die rechtspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

 

„In der Januarsitzung des Landtags hat meine Fraktion die Landesregierung aufgefordert, den Strafvollzug zukunftsfähig aufzustellen und das Strafvollzugskonzept des Landes, das ein reines Standortkonzept ist, weiterzuentwickeln. Unser Antrag wurde abgelehnt, obwohl es erforderlich ist, insbesondere die spezifischen Probleme der Strafgefangenen zu berücksichtigen. Nur wenn wir wissen, wie viele Suchterkrankte und Strafgefangene mit psychischen Problemen es in den Haftanstalten gibt, kann die erforderlich Anzahl an Sozialpädagogen und Psychologen tätig werden. Dies ist für eine erfolgreiche Resozialisierung unerlässlich. Den Häftlingen muss bei der Bewältigung ihrer Probleme geholfen werden, um letztlich die Allgemeinheit vor weiteren Straftaten zu schützen.

 

Wie aus der Antwort hervorgeht, sind der Landesregierung weder die Anzahl der Häftlinge mit Suchterkrankungen oder Persönlichkeitsstörungen bekannt noch die Zahl ohne Schul- und Berufsabschluss. Deshalb konnten sie auch bei der Fortschreibung des Strafvollzugskonzepts nicht berücksichtigt werden. Diese Analyse muss jetzt zwingend erfolgen, damit die Verpflichtung zur Resozialisierung der Strafgefangenen in den Justizvollzugsanstalten tatsächlich umgesetzt werden kann.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Der liberale Strafvollzug bleibt – Günther gibt klein bei
    Zur Kehrtwende der CDU im Strafvollzug erklärt der justizpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Stefan Weber:   „Noch in diesem Jahr hatte Daniel Günther die Reform des Strafvollzugs in Schleswig-Holstein heftig kritisiert: „Wir sollten aufhören uns damit zu brüsten, dass wir den liberalsten Strafvollzug in der ganzen Bundesrepublik haben“, so Günther laut…
  • Für einen fortschrittlichen und menschenwürdigen Strafvollzug
    Nach ausführlicher Beratung und einem umfangreichen Anhörungsverfahren können wir heute mit dem neuen allgemeinen Strafvollzugsgesetz und dem Justizvollzugsdatenschutzgesetz aktuelle Erkenntnisse von sozialer Strafrechtspflege, Vollzug, Kriminologie in zwei neuen Vorschriften umsetzen – und das weitgehend im Einklang mit den anderen Bundesländern. Schwerpunkte sind die familienbezogenere Vollzugsgestaltung, die Erweiterung des therapeutischen Angebots,…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version