LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Referendare nicht als billige Lehrkräfte einsetzen

Zur Ankündigung von Bildungsministerin Birgit Hesse, künftig einen zusätzlichen Einstellungstermin für das Referendariat von angehenden Lehrkräften am 1. Oktober anzubieten, erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:

 

„Meine Fraktion hat in den zurückliegenden Jahren mehrfach gefordert, die Einstellungstermine für das Referendariat an Schulen mit den Prüfungsterminen soabzustimmen, dass die Lehramtsabsolventen nahtlos in den Vorbereitungsdienst wechseln können. Wegen vergleichsweise langer Wartezeiten wandern derzeit viele in andere Bundesländer ab.

 

Die neuen Einstellungstermine dürfen aber nicht dazu führen, dass Referendarinnen und Referendare als billige Lehrkräfte herhalten müssen. Sie sollen lernen, Lehrerin und Lehrer zu sein – und können eine Lehrkraft nicht voll ersetzen. Die Ausbildung muss im Referendariat wieder einen höheren Stellenwert bekommen. Dazu bedarf es einer intensiveren Betreuung der künftigen Lehrkräfte durch Mentoren bei der Vorbereitung und Begleitung des Unterrichts. Der eigenverantwortliche Unterricht muss verringert werden. Hinzu muss eine Verkürzung des Referendariates auf 12 Monate kommen. Deshalb müssen auch die Ausbildungsinhalte auf den Prüfstand.

 

Bildungsministerin Hesse darf sich nicht mit einem zusätzlichen Einstellungstermin zufrieden geben. Erforderlich sind weitere Maßnahmen, damit nicht wieder hunderte der ausgeschriebenen Referendarstellen unbesetzt bleiben. Vorschläge liegen auf dem Tisch.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version