LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Beitragsfreiheit für Eltern nicht gegen bessere Qualität ausspielen

Zum Flashmob „Gute-Kita“, den die GEW M-V heute unter dem Motto „Personal ist der Schlüssel für gute Bildung und Betreuung“ vor dem Landtag organisiert hat, erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

 

„Es ist wichtig und richtig, dass sich heute viele Menschen unter anderem aus Kitas, Gewerkschaften, Familien und der Opposition auf den Weg nach Schwerin gemacht haben, um gegen die katastrophale Kita-Politik der Landesregierung zu demonstrieren. 

 

Hintergrund ist das neue KiföG, das entgegen aller dringenden Forderungen keine Qualitätsverbesserungen beinhaltet. So wird es u.a. keinen günstigeren, landeseinheitlichen Personalschlüssel geben und die Arbeitsbedingungen sowie die Entlohnung der Beschäftigten werden auch nicht besser.

 

Dabei muss angesichts des Fachkräftemangels und der kaum noch ausreichenden individuellen Förderung der Kinder alles dafür getan werden, um die Qualität deutlich und nachhaltig zu verbessern, die Fachkräfte in den Einrichtungen zu halten und neue zu gewinnen. Stattdessen präsentiert das Gesetz eine nicht zu Ende gedachte Geschwisterregelung, bei der sich Land und Kommunen gegenseitig den Schwarzen Peter zuschieben. Chaos und steigende Elternbeiträge sind programmiert.

 

Die Rechnung der Landesregierung, auf Dauer die Kostenfreiheit gegen die Verbesserung der Qualität auszuspielen, darf nicht aufgehen. Es ist beides drin!“

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Entlastung von rund 5.000 Euro pro Kind für Familien in drei Jahren
    Anlässlich des gemeinsamen Aktuellen Setzpunktes von CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Thema „Beitragsfreiheit Kindergärten“ erklärte der sozialpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Dr. Ralf-Norbert Bartelt: „Wir weiten die bisherige fünfstündige Beitragsfreistellung im letzten Kindergartenjahr vor Schuleintritt aus. Demzufolge müssen Eltern ab dem 1. August 2018 für alle drei Kindergartenjahre nicht mehr…
  • Serpil Midyatli: Die Beitragsfreiheit ist vom Tisch
    Zur Sitzung des Sozialausschusses erklärt die kitapolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Serpil Midyatli:   Der Minister hat offenbar ganze 100 Tage gebraucht, um all das aufzuschreiben, was wir in den letzten 5 Jahren gemacht haben. Dies ging aus seiner Präsentation klar und deutlich hervor. Das Allermeiste unserer Arbeit wird fortgeführt. Zugleich…
  • Weiterer Schritt zur Beitragsfreiheit für ein Kita-Jahr
    In der Anhörung zum neuen Thüringer Kindertagesstättengesetz (KitaG) haben Anzuhörende ihre Expertise zum Gesetzesvorschlag der Landesregierung zur Verfügung gestellt. Dafür sagt die Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag den Anzuhörenden ihren Dank.   Kernstück des neuen KitaG ist die Beitragsfreiheit für das letzte Kita-Jahr. Die Fraktion DIE LINKE geht zusammen…
  • Qualität und Beitragsfreiheit gehören zusammen
    Zur veröffentlichten Umfrage der Bertelsmann Stiftung erklärt Wolfgang Jörg, familienpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion im Landtag NRW:   „Es ist gut und richtig, dass die Bertelsmann Stiftung die Meinung der Eltern zu zentralen Fragen der frühkindlichen Bildung eingeholt hat. Es stellen sich allerdings zwei Fragen: Ist den befragten Eltern klar, dass…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version