LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Kinderschutz muss tatsächlich in den Fokus

Zur Ablehnung des Antrages „Kinderschutz in Mecklenburg-Vorpommern voranbringen“ erklärt die kinder-, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Jacqueline Bernhardt:

 

„Mit ihrer Ablehnung machen SPD- und CDU-Fraktion erneut deutlich, dass ihnen Kinderschutz offenbar nicht wichtig genug ist. Dabei zeigen die Erfahrungen in der Vergangenheit, dass Prävention und Intervention bei Kindeswohlgefährdung, -missbrauch und -misshandlung verstärkt werden müssen. Die Ablehnung reiht sich ein in die anhaltende Untätigkeit der Landesregierung. Das bereits vor sieben Jahren angekündigteKinderschutzgesetz des Landes hat nie das Licht der Welt erblickt. Der im ‚Landesprogramm Kinderschutz‘ formulierte Prüfauftrag, ob und wie der Kinderschutz verbessert werden kann,  ist bis heute nicht erfüllt.

 

Gewalt gegen Kinder hat viele Gesichter. Das Hilfenetz mit Maßnahmen zur Prävention und Intervention muss bestmöglich funktionieren, um Kindeswohlgefährdung so früh wie möglich zu erkennen. Immer wieder treten Fälle an die Öffentlichkeit, in denen nicht schnell genug geholfen werden konnte. Es muss deshalb alles getan werden, um Gewalt zu verhindern und in Fällen von Kindeswohlgefährdung umgehend zu intervenieren.

 

Die Landesregierung muss sicherstellen, dass ausreichend Personal in den Einrichtungen und Behörden eingesetzt wird. Wir fordern die Evaluierung und Fortschreibung des ‚Landesprogramms Kinderschutz‘, dieStärkung der Familienhebammen, auskömmliches Personal in der Psychosozialen Prozessbegleitung und deutlich mehr Mittel  für die Fortbildung von Fachkräften in der Jugendhilfe.“

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Wirksamer Kinderschutz braucht entschlossenes Handeln
    Zur heutigen Pressemitteilung der SPD, in der die Einrichtung einer Enquete-Kommission durch SPD, Grüne, Linkspartei und FDP verkündet wird, erklärt Philipp Heißner, Sprecher der CDU-Fraktion für Familie, Kinder, Jugend: „Es ist keine gute Nachricht für den Kinderschutz in Hamburg, dass die Regierungsfraktionen auf die langjährige Forderung der Linkspartei nach einer Enquete-Kommission aufgesprungen…
  • Hamburg braucht eine echte Neuordnung des Kinderschutzes
    Eine „Neuordnung des Kinderschutzes in Hamburg“ fordert die CDU in der heutigen Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft. „Es ist zwar richtig, über die Neuordnung des Schutzes von Kindern und Jugendlichen in Hamburg intensiv nachzudenken. Aber der Vorschlag der CDU greift zu kurz“, sagte dazu in der Debatte Mehmet Yildiz, kinderpolitischer Sprecher…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version