LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

MV zum Vorreiter für nachhaltige Gastronomie entwickeln

Zum Tag der nachhaltigen Gastronomie am 18. Juni sagt Claudia Schulz, Landesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen Mecklenburg-Vorpommern:

 

"Nachhaltigkeit in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung ist nicht „nice to have“, sondern wird essentiell wichtig für Mecklenburg-Vorpommern.  Nachhaltigen Maßnahmen sichern nicht nur wirkungsvoll Gäste und Wettbewerbsvorteile, sondern tragen dazu bei, unsere wertvolle Natur weiter gesund zu erhalten und die regionale Wirtschaft, handwerkliche Lebensmittelproduktion und den Ökolandbau zu stärken und so langfristig Wirtschaftsgrundlagen und Arbeitsplätze in unseren Regionen zu erhalten. Wir wollen Mecklenburg-Vorpommern zum Vorreiter für nachhaltige Gastronomie entwickeln.  Mit Vielfalt aus der Region, unverwechselbarem Geschmack und ressourcenschonendem Stil lässt sich nur gewinnen!

 

Einige gastronomische Betriebe haben bereits ihre Prozesse verändert, um ökologisch und sozial verantwortungsvoller zu wirtschaften und viele wollen etwas verändern. Dabei muss das Land die Unternehmen unterstützen und selbst zum Zugpferd werden. Wir fordern dass für landeseigene Einrichtungen bzw. Einrichtungen an denen das Land beteiligt ist, sowie bei Veranstaltungen des Landes durch entsprechende geänderte Ausschreibungen und Vergaberichtlinien die Gastronomie verbindlich grundlegend nachhaltig umgestaltet wird.  Dazu gehört, die Verwendung wachsender Anteile an saisonal, fair, regional und biologisch erzeugten Produkten verbindlich festzuschreiben. Für alle Beteiligten der Lebensmittelkette soll es verbindliche Ziele geben, weniger Lebensmittel zu verschwenden. Es gibt heute schon Möglichkeiten für die Gastronomie wie beispielsweise über Apps, am Ende des Tages übrig gebliebenen Lebensmittel weiterzuverkaufen oder zu spenden.

 

Müllvermeidung und Mehrwegsysteme, wie das beispielsweise in Greifswald eingeführte  Re-Cup-System oder die Keramik-Pfand-Tassen auf dem Rostocker Weihnachtsmarkt müssen verpflichtender Standard werden.  Auch muss bei Neu- und Umbauten bei Herstellern, Händlern, in der Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung.in den nächsten Jahren die Nachhaltigkeit die Planungen bestimmen. Ob Solardach, Wärmerückgewinnung oder nachhaltige Baumaterialien:  „Grüne Gebäude“ sind auch ein starkes Signal nach außen, dass die Gäste honorieren."

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version