LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Energiewende gerecht gestalten! Grüne Niedersachsen sprechen CDU und FDP den erforderlichen Ehrgeiz für den Umbau ab

(LPP) Zu den bekannt gewordenen Rekordumsätzen der Energieversorgungsunternehmen - Branchenprimus E.ON verdreifachte im Jahr nach dem Atomausstieg seinen Umsatz auf drei Milliarden Euro - kritisierte Anja Piel, Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Niedersachsen, die Bundesregierung heute (Dienstag) in Hannover scharf: „Kanzlerin Merkel und ihre Minister müssen 15 Monate nach dem gemeinsam beschlossenen Atomausstieg endlich ihren Job machen. Die Energiewende ist möglich, und sie bedeutet keinesfalls den wirtschaftlichen Untergang des Landes.“

Es sei unverantwortlich, Verbraucherinnen und Verbraucher weiterhin durch den schwarz-gelben Beschluss für die Ausnahmeregelungen für energieintensive Unternehmen zahlen zu lassen, so die Landesvorsitzende. „Angesichts der enormen Gewinne und real sinkender Strompreise ist es zynisch und verlogen, den weiteren Ausbau von Zukunftstechnologien über eine unsoziale Preispolitik zu blockieren. CDU und FDP haben sich bis heute nicht aus dem Klammergriff der Stromlobby lösen können.“

„Kapitalstarken Großverbrauchern werden keine Anstrengungen für mehr Effizienz und Einsparungen abverlangt. Auf der anderen Seite wird von einkommensschwachen Verbrauchern bis hin zu Hartz IV-Empfängern selbstverständlich erwartet, dass sie bei steigenden Strompreisen ihren Verbrauch reduzieren“, kritisierte Piel. „Im Moment profitieren ausschließlich Energieriesen und große Wirtschaftsunternehmen von der Energiewende, die Zeche zahlt wie immer der kleine Endverbraucher. Für eine erfolgreiche Energiewende braucht es eine gerechtere grüne Politik.“

Katja Sauer
Wahlkampf und Pressearbeit
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel. 0511-126 085 44
Fax: 0511-126 085 85

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - Landesverband Niedersachsen
Odeonstraße 4, 30159 Hannover
www.gruene-niedersachsen.de

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • PM 5 Hagida – Piel: Licht aus für Fremdenhass und Ausgrenzung
    Pressemeldung Nr. 5 vom 08.01.2015 Hagida-Demonstration Piel: Licht aus für Fremdenhass und Ausgrenzung Darum geht’s Am 12. Januar 2015 findet in Hannover die Hagida-Demonstration statt. Zahlreiche grüne Abgeordnete werden sich an den Gegen-Kundgebungen beteiligen. Das sagen die Grünen Anja Piel, Fraktionsvorsitzende „Wir haben keine Angst vor Vielfalt und Nächstenliebe und…
  • PM 4 Grüne: CDU-Behauptungen gehen an Realität vorbei
    Pressemeldung Nr. 4 vom 07.01.2015 Jugendanstalt Hameln Grüne: CDU-Behauptungen gehen an Realität vorbei Darum geht’s Die grüne Fraktion macht sich vor Ort ein Bild von der Jugendanstalt Hameln. Neben Plänen für die Einrichtung einer Selbsthilfeorganisation ehemaliger Inhaftierter für Inhaftierte informierten sich die Fraktionsvorsitzende Anja Piel und der Justizvollzugsexperte Heiner Scholing…
  • PM 3 Janßen: CDU feiert die Entdeckung der Agrarwende
    Pressemeldung Nr. 3 vom 07.01.2015 Agrarpositionspapier Janßen: CDU feiert die Entdeckung der Agrarwende Darum geht’s Heute (7. Januar 2015) hat die CDU-Landtagfraktion eine Broschüre mit dem Titel „Zukunft der Agrarpolitik in Niedersachsen“ veröffentlicht. Das sagen die Grünen Hans-Joachim Janßen, agrarpolitischer Sprecher „Inhaltlich ist das CDU-Papier kein großer Wurf, denn es…
  • PM 2 Atommüll – Piel: Klare Absage an Endlagerung im Ausland
    Pressemeldung Nr. 2 vom 05.01.2015 Atommüll-Entsorgung Piel: Klare Absage an Endlagerung im Ausland Darum geht’s Deutscher Atommüll solle im Ausland entsorgt werden, so äußerte sich heute der Vorsitzende der Oberschwäbischen Elektrizitätswerke, die einer der Haupteigentümer der EnBW sind. Es sei zu schwierig und langwierig, einen geeigneten Standort in Deutschland zu…
  • PM 223 Staatsakt für Ernst Albrecht "Wir können helfen, wenn wir es wollen"
    Pressemeldung Nr. 223 vom 22.12.2014 Staatsakt in Hannover Ernst Albrecht: „Wir können helfen, wenn wir es wollen“ Darum geht´s Anlässlich des heutigen Staatsaktes für den ehemaligen Ministerpräsidenten Ernst Albrecht, würdigen die Landtagsgrünen den entschiedenen Einsatz Ernst Albrecht für die vietnamischen Boat People. „Die klaren Worte, mit denen Ernst Albrecht für…
  • PM 222 Piel: Integriertes Aufnahmemanagement muss kommen
    Pressemeldung Nr. 222 vom 19.12.2014 Niedersächsischer Flüchtlingsgipfel Piel: Integriertes Aufnahmemanagement muss kommen Darum geht's Innenminister Boris Pistorius hat zu Beginn des kommenden Jahres einen Niedersächsischen Flüchtlingsgipfel angekündigt. Das sagen die Grünen Anja Piel, Fraktionsvorsitzende „Auch aus grüner Sicht ist ein Flüchtlingsgipfel das geeignete Format, den Dialog mit allen Beteiligten zu…
  • Rede Anja Piel: Haushaltsberatungen 2015 - Schlusserklärung
    18.12.2014 Rede Anja Piel: Haushaltsberatungen 2015 - Schlusserklärung - Es gilt das gesprochene Wort - Anrede, wir blicken auf eine intensive Haushaltswoche im Plenum zurück. Dabei ist deutlich geworden, dass Rot-Grün konstruktiv, konzentriert und solide für ein gerechtes, ökologisches, weltoffenes Niedersachsen arbeitet. Und das bilden wir auch in diesem Haushalt…
  • PM 221 Heere: Erbschaftssteuer erhalten und zukunftsfähig ausgestalten - Entscheidung des BVerfG
    Pressemeldung Nr. 221 vom 17.12.2014 Erbschaftssteuer-Entscheidung des BVerfG Heere: Erbschaftssteuer erhalten und zukunftsfähig ausgestalten Darum geht's Das Bundesverfassungsgericht beschränkt den Steuerrabatt für Firmenerben und zeigt Reformbedarf auf. Die grüne Landtagsfraktion setzt sich für eine zielgenaue und verfassungsfeste Vermögensbesteuerung ein und sieht die Erbschaftssteuer als eine Gerechtigkeitssteuer. Das sagen die Grünen…
  • Rede Gerald Heere - Haushalt 2015 - Allgemeine Aussprache
    16.12.2014 Rede Gerald Heere: Haushaltsberatungen 2015 – Allgemeine Aussprache - Es gilt das gesprochene Wort - Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Damen und Herren, ich habe mich eben schon etwas darüber amüsiert, wie die Opposition sich mit großen Gesten und Worten, aber letztlich doch vergeblich, abmüht, den vorliegenden rot-grünen…
  • Rede Anja Piel: Haushaltsberatungen 2015 – Allgemeinpolitische Debatte
    16.12.2014 Rede Anja Piel: Haushaltsberatungen 2015 – Allgemeinpolitische Debatte - Es gilt das gesprochene Wort - Sehr geehrte/r Herr/Frau Präsident/in, meine sehr verehrten Damen und Herren, ich freue mich, dass wir so kurz vor Weihnachten den zweiten rot-grünen Landeshaushalt beschließen werden. Und um gleich etwas zu dem Vorwurf des geräuscharmen…
  • Rede Heiner Scholing: Aktuelle Stunde (FDP) - Rot-Grün krempelt Bildungslandschaft um - Einfalt statt Vielfalt?
    16.12.2014 Rede Heiner Scholing: Aktuelle Stunde (FDP) - Rot-Grün krempelt Bildungslandschaft um - Einfalt statt Vielfalt? - Es gilt das gesprochene Wort - Sehr geehrte Frau Präsidentin, meine Damen und Herren, Einfalt statt Vielfalt – so titulieren Sie diese aktuelle Stunde. Gerade nach ihrer sehr bemerkenswerten Rede, die Sie gestern…
  • Rede Filiz Polat: Aktuellen Stunde (SPD) „Humane Flüchtlingspolitik – gesamtstaatliche Aufgabe und gemeinsame Verantwort
    16.12.2014 Rede Filiz Polat - Aktuellen Stunde (SPD)„Humane Flüchtlingspolitik – gesamtstaatliche Aufgabe und gemeinsame Verantwortung“ - Es gilt das gesprochene Wort -    Sehr geehrte Frau Präsidentin, meine Damen und Herren, [Zitat von Dr. Albrecht, Auszug aus der Erklärung der Landesregierung zur Hilfe des Landes Niedersachsen für Flüchtlinge aus Vietnam,…
  • Rede Miriam Staudte: Aktuelle Stunde (GRÜNE) Aktuelle Stunde „Forschung für den Ausstieg: Kein Euro für neue Reaktortype
    16.12.2014 Rede Miriam Staudte: Aktuelle Stunde (GRÜNE) „Forschung für den Ausstieg: Kein Euro für neue Reaktortypen – Fördermittel auf Stilllegung, Rückbau und Entsorgung ausrichten“ - Es gilt das gesprochene Wort -    Sehr geehrter Frau Landtagspräsidentin, meine Damen und Herren Abgeordnete! Am 11. März 2011 ereignete sich die Katastrophe von…
  • Rede Regina Asendorf: Aktuelle Stunde (CDU) - „Südniedersachsen abgehängt, LROP gescheitert, EU-Förderung verzögert - de
    16.12.2014 Rede Regina Asendorf: Aktuelle Stunde (CDU) - „Südniedersachsen abgehängt, LROP gescheitert, EU-Förderung verzögert - der ländliche Raum als Stiefkind der Landesregierung“ - Es gilt das gesprochene Wort - Sehr geehrter Herr Präsident, sehr geehrte Damen und Herren, „Südniedersachsen abgehängt, LROP gescheitert, EU-Förderung verzögert – der ländliche Raum als Stiefkind…
  • PM 220 Zum Tod von Ernst Albrecht - Piel: Beispielloser Einsatz für Boat People bleibt unvergessen
    Pressemeldung Nr. 220 vom 15.12.2014 Zum Tod von Ernst Albrecht Piel: Beispielloser Einsatz für Boat People bleibt unvergessen Zum Tod von Ernst Albrecht erklärt Anja Piel, Fraktionsvorsitzende der Grünen im Niedersächsischen Landtag: „Unser Mitgefühl gilt Ernst Albrechts Familie. Ernst Albrecht hat als Ministerpräsident Niedersachsen über viele Jahre hinweg geprägt. Trotz…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version