LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

In Deutschland sind Frauen kein Freiwild

Joumaah: „In Deutschland sind Frauen kein Freiwild“ – CDU-Fraktion verabschiedet Resolution gegen sexuelle Gewalt

Hannover. „In Deutschland sind Frauen kein Freiwild - null Toleranz für Frauenverächter!" - so lautet die klare Botschaft einer Resolution gegen sexuelle Gewalt, die die CDU-Landtagsfraktion im Rahmen ihrer heutigen (Dienstag) Sitzung verabschiedet hat. Hintergrund sind die Vorfälle in der Silvesternacht unter anderem in Köln und Hamburg. „Was Frauen in dieser Nacht erleben mussten, macht fassungslos und wütend", sagt die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion, Petra Joumaah. „Die massenhaften, sexuellen Übergriffe, begangen von überwiegend ausländischen Tätern, machen eines ganz deutlich: Das Ausmaß, in dem unser freiheitlicher Lebensstils mit in einigen Ländern noch immer vorherrschenden frauenverachtenden Weltbild kollidiert, ist zu lange unterschätzt worden. Wir dürfen nicht zulassen, dass diese gesellschaftliche kultivierte Frauenverachtung nach Deutschland importiert wird."

In ihrer Resolution kündigt die CDU-Fraktion deshalb an, sich dafür einzusetzen, dass die Lücken im Sexualstrafrecht umgehend geschlossen und das Asyl- und Ausländerrecht so geändert werde, dass ausländische Straftäter, die zu einer Freiheitsstrafe von mehr als einem Jahr oder zu Bewährung verurteilt worden sind, ausgewiesen werden. „Wir müssen ein klares Zeichen setzen, dass wir solche widerlichen Taten nicht tolerieren", betont Joumaah. „Natürlich gibt es sexuelle Gewalt auch in westlichen Gesellschaften. Aber es macht schon einen erheblichen Unterschied, ob der Täter dabei aus einer persönlichen Motivation heraus handelt oder ob er sich durch das Frauenbild der patriarchalisch dominierten Gesellschaft in seinem Herkunftsland legitimiert fühlt."

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Die Frauen dürfen nichts ins Bodenlose fallen
    Die Bundespolizei hat in ganz Deutschland und schwerpunktmäßig in Nordrhein-Westfalen Razzien in Bordellen zur Bekämpfung unter anderem des Menschenhandels und der Zwangsprostitution durchgeführt. Dazu erklärt Anja Butschkau, frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Landtag NRW:   „Der Bundespolizei ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen den Menschenhandel gelungen. Wir müssen nun…
  • Frauen leben immer häufiger von eigener Erwerbstätigkeit
    Im Jahr 2016 bestritten rund 72 % der Frauen zwischen 25 und 55 Jahren ihren überwiegenden Lebensunterhalt aus einer eigenen Erwerbstätigkeit. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März weiter mitteilt, hatte dieser Anteil vor zehn Jahren mit 64 % noch deutlich niedriger gelegen. Im Osten…
  • Deutschland wird seine bisherigen Hilfen für Somalia verdoppeln
    Als erster deutscher Außenminister ist Sigmar Gabriel gestern nach Somalia gereist. Terrorismus, Stammeskonflikte und eine drohende Hungerkatastrophe: Das Land steht vor immensen Herausforderungen. Außenminister Gabriel will mit der internationalen Gemeinschaft eine drohende Katastrophe aufhalten. Als erster deutscher Politiker seit Jahrzehnten hat Außenminister Gabriel am Montag Somalia besucht. Seine Reise führte…
  • Ungleiche Bezahlung von Frauen ist kein selbstgewähltes Schicksal
    Anlässlich des Equal-Pay Days erklärt Claudia Müller, Vorsitzende der GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern: "Frauen verdienen nicht weniger als Männer, sie erhalten aber weniger. Noch immer ist die Bezahlung in sogenannten typischen Frauenberufen, wie Pflege und Erziehung, deutlich niedriger als in technischen Berufen. Doch selbst bei vergleichbaren Arbeiten erhalten Frauen weniger Geld für…
  • Mehr Lohn und mehr Chancen für Frauen - Equal Pay Day
    Bundesweit erhalten Frauen in Deutschland durchschnittlich 21 Prozent weniger Lohn als Männer. Der Equal Pay Day markiert den Tag seit Jahresbeginn, bis zu dem Frauen unentgeltlich arbeiten würden, wenn den gleichen Lohn wie Männer bekämen. Zum Equal Pay Day am 18. März 2017 erklärt die Sprecherin für Frauenpolitik der Linksfraktion…
  • Knapp 12 Milliarden Eier in Deutschland im Jahr 2016 produziert
    In Deutschland wurden in Betrieben von Unternehmen mit mindestens 3 000 Hennenhaltungsplätzen 2016 knapp 12 Milliarden Eier produziert. Wie das Statistische Bundesamt weiter mitteilt, entspricht dies einer Steigerung von 1,5 % gegenüber dem Jahr 2015.  Mit 7,6 Milliarden Eiern stammt der größte Anteil der Erzeugung aus der Bodenhaltung (63,2 %), die somit in…
  • Wir wollen Frauen Mut machen und helfen
    Heute wird der alljährliche weltweite Aktionstag “One Billion Rising“ für ein Ende von Gewalt gegen Frauen und für Gleichstellung begangen. Die frauenpolitische Sprecherin der hessischen CDU-Landtagsfraktion Claudia Ravensburg erklärte dazu: „Millionen Frauen sind weltweit von Gewalt betroffen. Wir wollen diesen Frauen Mut machen, sich Hilfe zu holen. Die Kultur des…
  • Geflüchtete Frauen stärker in den Fokus nehmen
    Heute findet im Evangelischen Werk für Diakonie undEntwicklung ein Fachtag des Frauenhauskoordinierung e.V. zum Thema: "Schutz vongeflüchteten Menschen vor geschlechtsspezifischer Gewalt" statt. Zu diesemAnlass sagt Maria Loheide, Vorstand Sozialpolitik:"Geflüchtete Frauen brauchen sichere Orte in Deutschland. Sie haben vor undwährend der Flucht vielfach Leid durch Gewalt und Verfolgung erlitten. Diebesondere Situation…
  • Deutschland hat sich erpressbar gemacht
    Die FDP ist zurück auf dem Gillamoos: Nachdem die Freien Demokraten in den vergangenen zwei Jahren nicht beim traditionellen Volksfest in Abensberg vertreten waren, sprach Bayerns FDP-Generalsekretär Daniel Föst am heutigen Montag im Stadl-Zelt auf der Gillamooswiese.CSU ist Erfüllungsgehilfe von Nahles und CoDer FDP-Politiker warnte davor, der CSU „auf den Leim…
  • Meister-BAföG 2015: 162 000 Geförderte in Deutschland
    Die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger von „Meister-BAföG“ war 2015 erstmals seit sieben Jahren rückläufig. Im Vergleich zum Vorjahr nahmen 5,7 % (9 800) Geförderte weniger an einer Fortbildungsmaßnahme teil. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, erhielten in Deutschland 2015 damit etwa 162 000 Personen „Meister-BAföG“-Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungs­förderungsgesetz (AFBG).  Etwa zwei Drittel der…
  • Deutschland drittgrößter Waffenexporteur
    Die Exporte von Waffen haben in Deutschland zugenommen. Wie der Dienst „Jane’s“ in seinem jährlich publizierten Rüstungsbericht feststellte, verkauften im Jahr 2015 alleine deutsche Unternehmen Rüstungsgüter im Wert von rund 4,78 Milliarden US-Dollar ins Ausland. Es muss gesagt werden, dass Munition oder Kleinwaffen hier noch nicht einberechnet sind.  Abnehmerstaaten waren…
  • Länderspiel: Deutschland gegen England
    Am 26. März kommt es in Berlin zum Aufeinandertreffen zweier Fussballnationen. Deutschland empfängt die englische Nationalmannschaft zum Freundschaftspiel Olympiastadion. Ist ein Klassiker des Weltfußballs: Die Elf von Jögi Löw trifft in der Vorbereitungsphase zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich auf die Mannschaft von Trainer Roy Hodgson. Deutschland mit negativer Bilanz gegen…
  • 39 % der Internet­nutzer stellen persön­liche Daten wegen Sicherheits­bedenken nicht online
    39 % der Personen ab 10 Jahren, die in den letzten zwölf Monaten das Internet nutzten, wurden durch Sicherheitsbedenken davon abgehalten, persönliche Daten in Online-Netzwerke einzustellen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand von Ergebnissen der Erhebung über die private Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) 2015 weiter mitteilt, kam es bei 25 %…
  • Deutschland und Frankreich vereinbaren Elemente einer EU-Lösung
    Bei einem gemeinsamen Gespräch am Dienstagabend in Berlin haben sich Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt und sein französischer Amtskollege Stéphane Le Follauf gemeinsame Elemente einer EU-Lösung für die anhaltend schwierige Marktsituation auf wichtigen landwirtschaftlichen Märkten verständigt. Dazu erklärt Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt: "Es ist wichtig, dass Deutschland und Frankreich angesichts der schwierigen Lage auf wichtigen landwirtschaftlichen…
  • Social Media bei Unternehmen in Deutschland
    Die CeBIT – die welt­weit größte Messe für Informations­technik – findet in diesem Jahr vom 14. bis zum 18. März statt. Auf der Messe steht unter anderem auch das Thema "Social Business" im Fokus. In Deutsch­land setzten im Jahr 2015 rund 31 % der Unter­nehmen mit Internet­zugangSocial Media wie beispiels­weise soziale Netzwerke ein,…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version