LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Erneute Flucht aus dem Maßregelvollzug – Sozialministerin Rundt muss zurücktreten

Angesichts der erneuten Flucht eines Straftäters aus dem niedersächsischen Maßregelvollzug fordert der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Björn Thümler, den Rücktritt von Sozialministerin Rundt. Während ihrer Klausurtagung in Bramsche hatte die CDU bereits eine Neuausrichtung des Maßregelvollzugs gefordert, um die Bevölkerung besser vor kranken Straftätern zu schützen.

 

Thümler erklärt: „Die erneute Flucht zeigt, wie berechtigt unsere Forderungen nach einem sichereren Maßregelvollzug sind. Seit Wochen kommt Niedersachsens Maßregelvollzug nicht aus den Schlagzeilen. Immer wieder fliehen gefährliche Gewalttäter, ohne dass die verantwortliche Sozialministerin dieses Problem auch nur ansatzweise in den Griff bekäme. Eine junge Frau wurde von einem Freigänger aus dem Maßregelvollzug ermordet, eine andere mit dem Messer verletzt. Ministerin Rundt hat wiederholt unsere Vorschläge zur Verbesserung der Sicherheit im Maßregelvollzug und zum Schutz der Bevölkerung zurückgewiesen, wie zum Beispiel den Einsatz der elektronischen Fußfessel. Hätte der jetzt entflohene Straftäter eine Fußfessel getragen, hätte man jetzt zumindest eine Spur von ihm. Dass der niedersächsische Maßregelvollzug offensichtlich ein Sicherheitsproblem hat, war Sozialministerin Rundt hinlänglich bekannt. Anstatt entschlossen zu handeln, ist sie über Ankündigungen kaum hinausgekommen. Offenbar fehlt ihr die Bereitschaft, den Maßregelvollzug grundlegend zu reformieren. Für die Bevölkerung ist Sozialministerin Rundt ein nicht mehr hinzunehmendes Sicherheitsrisiko. Sie muss den Weg freimachen für einen personellen Neuanfang an der Spitze des Sozialministeriums und für eine Neuausrichtung des Maßregelvollzugs in Niedersachsen.“  

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Tötungsdelikt durch Straftäter im Maßregelvollzug
    Nachdem die Sozialministerin heute im Plenum über ein Tötungsdelikt informiert hat, das von einem im Maßregelvollzug in Bad Rehburg untergebrachten Straftäter während des Freigangs begangen worden sein soll, beantragt die CDU-Landtagsfraktion eine sofortige Unterrichtung des Sozialausschusses. Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Reinhold Hilbers erklärt: „Wenn ein Straftäter im Maßregelvollzug außerhalb der Einrichtung…
  • Massenflucht aus Maßregelvollzug – Sozialministerin hat nichts aus Fehlern der Vergangenheit gelernt
    Meyer: Massenflucht aus Maßregelvollzug – Sozialministerin hat nichts aus Fehlern der Vergangenheit gelernt Hannover. Zur heutigen Massenflucht aus dem Maßregelvollzug in Brauel stellt der CDU-Landtagsabgeordnete Volker Meyer fest: „Die Sozialministerin hat nichts aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt. Statt wie angekündigt die Sicherheit im Maßregelvollzug zu erhöhen, hat sich die Situation…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version