LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

LINKE kritisiert einseitige, auf die Straße fokussierte Verkehrspolitik

„Dass LKWs angesichts bereits vorhandener Techniken wie beispielsweise Abbiege- oder Notbremsassistenten sicherer werden müssen, ist unbestritten. Sich jedoch allein darauf zu konzentrieren, um dem stetig steigenden LKW-Verkehr angemessen zu begegnen, greift zu kurz“, kommentiert Anja Stoeck, Landesvorsitzende der niedersächsischen LINKEN, die Aussagen von Verkehrsminister Althusmann anlässlich der Eröffnung der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover. Stoeck weiter: „Mit seinen einseitigen Forderungen agiert Althusmann weiter im Interesse der Automobilindustrie und betreibt damit eine einseitige, auf die Straße fokussierte Verkehrspolitik. Bereits jetzt werden bundesweit rund 70 Prozent des Güterverkehrs mit Lastkraftwagen abgewickelt. Daher brauchen wir eine klare verkehrspolitische Entscheidung zur Frage der Vermeidung von Transporten auf der Straße und der Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene und Wasserstraßen.
 
Co-Vorsitzender Lars Leopold ergänzt: „Der Straßenverkehr ist einer der wenigen Bereiche,  in dem der CO 2 -Ausstoß wieder ansteigt. Das liegt allem voran an der einseitigen Ausrichtung auf den motorbasierten Straßenverkehr. Bereits heute verstopfen endlose Lkw-Karawanen unsere Straßen und Autobahnen, verursachen kilometerlange Staus, viel Lärm und eine hohe Schadstoffbelastung – immer öfter auch in kleineren Orten an Bundes- und Landstraßen. Hier ist daher nicht nur aus verkehrs-, sondern auch aus klimapolitischer Sicht ist ein Umsteuern dringend notwendig. Wichtige Fortschritte können durch die Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene erreicht werden. Wenn das umgesetzt wird, haben wir zügig weniger Schadstoffe in der Luft. In diesem Sinne kämpfen wir als Linke für eine echte Verkehrswende mit umweltfreundlicher und bezahlbarer Mobilität für alle.“
Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Die geplante Bundesfernstraßengesellschaft chaotisiert die Verkehrspolitik unseres Bundeslandes
    Zum heutigen Zwischenbericht des Verkehrsministeriums im Wirtschaftsausschuss über die Verhandlungen zur Gründung einer Bundesfernstraßengesellschaft erklärt der Stellvertretende Vorsitzende und verkehrspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Christopher Vogt:   „Die von Bundes- und Landesregierung vereinbarte Gründung einer Bundesfernstraßengesellschaft chaotisiert zunehmend die Verkehrspolitik unseres Bundeslandes. Je mehr wir über die Verhandlungen zwischen Bund und Ländern…
  • Senator Horch muss vernünftige Verkehrspolitik machen
    In den letzten Tagen konnte die CDU-Fraktion der Verkehrsbehörde zweimal peinliche Tricksereien nachweisen. Zunächst musste eingeräumt werden, dass nicht wie erklärt über 100 Kilometer Straße in 2016 saniert wurden,  sondern nur 57 Kilometer. Um das zu verschleiern, hat der Senat die Strecke für jeden Fahrbahnstreifen einzeln gerechnet. Nun fand die…
  • Piraten fordern Kehrtwende in der Verkehrspolitik
    Piraten fordern Kehrtwende in der Verkehrspolitik  Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) will erreichen, dass in Städten vor allem Dieselfahrzeuge nicht mehr so viel Stickstoffdioxid ausstoßen wie bislang. Die Organisation fordert die Überarbeitung der Luftreinhaltepläne in den NRW-Städten Köln, Bonn, Aachen, Düsseldorf und Essen; sie hat eine Klagewelle ankündigt. Oliver Bayer, Sprecher…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version