LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Kostenfreie Teilnahme von Flüchtlingen am Vereinssport gewährleisten, Angriff auf die Gemeinnützigkeit der Sportvereine abwehren

Kostenfreie Teilnahme von Flüchtlingen am Vereinssport gewährleisten, Angriff auf die Gemeinnützigkeit der Sportvereine abwehren

Zur Diskussion, dass Sportvereine, die sich für die Flüchtlingshilfe engagieren und damit ihre Gemeinnützigkeit aufs Spiel setzen könnten, erklärt der sportpolitische Sprecher der Fraktion Uwe Loos:

„Es ist zu begrüßen, wenn der Sport die Integration von Asylsuchenden und Flüchtlingen aktiv unterstützt, indem er ihnen die Möglichkeit gibt, in den gemeinnützigen Sportvereinen zu trainieren und an Wettkämpfen teilzunehmen. 

Umso skandalöser erscheint die heutige Meldung in der Berliner Morgenpost, dass die Bundesfinanzverwaltung bestätigt, dass einige Finanzämter im Bundesgebiet bereits Mahnschreiben an Sportvereine verschickt haben, weil diese geflüchtete Menschen kostenfrei mittrainieren lassen. In diesem Schreiben sollen sie aufgefordert worden sein, ihre Satzungen daraufhin zu prüfen, ob sie Regelungen zum kostenfreien Zugang vorsehen oder nicht. 

Bis zum 1. Dezember 2015 haben die Bundesländer die Gelegenheit, ihre Rechtsauffassung zu äußern, danach will das Bundesfinanzministerium eine Entscheidung treffen, ob die Satzungen von gemeinnützigen Sportvereinen anzupassen sind. Die Fraktion DIE LINKE fordert die Landesregierung auf, dem Berliner Beispiel zu folgen und sich gegenüber dem Bundesfinanzministerium klar und eindeutig für die kostenfreie Teilnahme von Flüchtlingen am Vereinssport bis zum 31.12.2017 auszusprechen, ohne das die Vereine dafür die Satzung ändern müssen. Dem Angriff auf die Gemeinnützigkeit der Sportvereine muss Einhalt geboten, er muss abgewehrt werden.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt darf nicht behindert werden
    SPD-Rechtspolitikerin Hiersemann: Staatsregierung bricht ihre Zusage - 3 plus 2-Regelung hilft bayerischer Wirtschaft und den Flüchtlingen Die SPD-Rechtspolitikerin Alexandra Hiersemann fordert die Staatsregierung auf, die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt nicht weiter zu behindern. "Leider werden derzeit die wichtigen Bemühungen bayerischer Unternehmen, Flüchtlinge in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt zu integrieren, massiv…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version