LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Junge Liberale zum Feiertagsgesetz

Die Jungen Liberalen (JuLis) Sachsen-Anhalt befürworten grundsätzlich den Schritt der Dreierkoaltion, das Feiertagsgesetz zu liberalisieren, als kleinen Schritt in die richtige Richtung. "Ein guter Ansatz, der uns aber noch nicht weit genug geht.", stellt die Landesvorsitzende Yana Mark fest. Die JuLis fordern seit Jahren die komplette Aufhebung der sog. "stillen Tage", da jedem Bürger die Ausgestaltung eines Feiertages selbst überlassen seien sollte.
In Sachsen-Anhalt sind rund 80% der Einwohner konfessionslos. In unserer heutigen Zeit halten die JuLis das "Tanzverbot" und alle damit einhergehenden Verbote weder für zeitgemäß noch für vereinbar mit den persönlichen Lebens- und Glaubensvorstellungen des Einzelnen. "Es ist nicht Aufgabe des Gesetzgebers, den Bürgern Religiosität gesetzlich zu verordnen.", fügt Yana Mark hinzu. Gläubigen Christen sollen selbstverständlich etwa den Karfreitag in Andacht verbringen können, aber ebenso soll jeder Nichtgläubige frei entscheiden dürfen, wie er den Tag begehen möchte.
Die "angemessene Erinnerungskultur", wie sie sich der Innenminister Holger Stahlknecht, CDU, wünscht (Artikel in der Volksstimme vom 14.06.2015), ist nichts, was der Staat durch Verbote installieren kann. "Jeder soll frei in der Entscheidung sein, welcher Tag für ihn persönlich ein Gedenktag ist - und welcher eben nicht. Diese Wahl wird nicht durch Musik in der Kneipe um die Ecke beeinflusst.", so Mark. Die bloße Ausweitung der Ausnahmen oder die Reduzierung der stillen Tage sehen die JuLis dabei als zu kurz gedacht und inkonsequent.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version