LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

CDU-Agrarexperte: „Sachsens Landwirte und Winzer bei Beseitigung der Flutschäden weiter unterstützen“

(LPP) Auch knapp sieben Wochen nach der Flutkatastrophe haben noch immer viele Landwirte und Winzer mit den Folgen des Junihochwassers in Sachsen zu kämpfen. „Für viele sächsische Bauern und Winzer wird die Ernte und damit wichtige Erträge wegen der Flut in diesem Jahr ausfallen. Für einige könnte es sogar an ihre Existenz gehen“, sagte Andreas Heinz, Vorsitzender des Arbeitskreises „Ländlicher Raum, Umwelt und Landwirtschaft“ der CDU-Landtagsfraktion nach Gesprächen mit Vertretern des Sächsischen Landesbauernverbandes und dem Weinbauverband Sachsen e.V.

Der Agrarexperte appelliert deshalb an alle betroffenen Unternehmen schnellst möglich Fördermitteln über die von der Staatsregierung vor einer Woche beschlossenen „Richtlinie Hochwasserschäden 2013“ zu beantragen. „50 Prozent der Schäden bei Anlagevermögen sowie an land-, forst- und fischereiwirtschaftlichen Nutzflächen und Infrastruktur werden ersetzt. Außerdem werden die Kosten für die Beseitigung der Schäden an Kulturen, Tieren sowie an Wald- und Fischbeständen zur Hälfte erstattet“, so Heinz.

Die Landwirte sind vor allem durch massive Schlammablagerungen auf den Äckern, Bodenerosion sowie die Zerstörung der Feldfrüchte und des Grünlandes betroffen. Sachsens Winzer wurden vor allem von den wild abfließenden Niederschlägen im Mai und Juni dieses Jahres geschädigt. Neben Schäden an den Reben sind vor allem viele Trockenmauern an den Hängen zerstört worden. „Gerade für die kleinen Weinbau- und Landwirtschaftsbetriebe wird die 50-prozentige Förderung kaum ausreichen. Deshalb müssen die Verbände und das Land nach weiteren Fördermöglichkeiten suchen, um die Betriebe weiter zu unterstützen. Die CDU-Fraktion wird dabei mithelfen, gemeinsame Lösungen zu erarbeiten. So halte ich eine Erhöhung der Förderquote angesichts der massiven Schäden für durchaus sinnvoll“, betonte Andreas Heinz.

Andreas Kunze-Gubsch
Pressesprecher
CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1 I 01067 Dresden
Telefon: +49 (0)351 493-5610 I Fax: +49 (0)351 493-5444
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Politik soll sich nicht in Lohnfindung einmischen
    Die Mindestlohnkommission hat am heutigen Dienstag, 26. Juni 2018, empfohlen, den gesetzlichen Mindestlohn in zwei Stufen zu erhöhen. Dazu erklärt der arbeitsmarkt- und sozialpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Peter Weiß:   „Die paritätisch besetzte Mindestlohnkommission hat heute zum zweiten Mal seit ihrer Einsetzung eine Anhebung des allgemeinen Mindestlohns beschlossen. Dies zeigt,…
  • Politik ist viel zu wichtig, um sie allein den Männern zu überlassen
    Zur heutigen Aktuellen Debatte zum Thema „100 Jahre Frauenwahlrecht – Auftrag für die Gegenwart“, erklärt die frauenpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Angela Gorr:   „Am heutigen internationalen Frauentag feiern wir ein wichtiges Jubiläum. Seit knapp 100 Jahren genießen Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht. Was in…
  • ÖDP beweist erneut ihre Funktion als Partei der direkten Demokratie
    60,2 % der Münchnerinnen und Münchner sprachen sich am Sonntag für eine rasche Stilllegung des Steinkohleblocks des Kraftwerkes München-Unterföhring aus. Nach Meinung der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) Nordrhein-Westfalen ein deutliches Signal, dass die Menschen weit aus konsequenteren Klimaschutz wollen, als dies die etablierten Parteien anstreben. Der Bürgerentscheid wurde maßgeblich von der…
  • Kita-Politik bleibt zukunftsentscheidend
    Zu den neuen Zahlen der Kinderbetreuung erklärt der SPD-Landtagsfraktionsvorsitzende, Dr. Ralf Stegner:   „Gute Kinderbetreuung ist ein wichtiger Schlüssel für eine erfolgreiche Familienpolitik. Wir wollen, dass Familie und Beruf doppeltes Glück sind und nicht als Doppelbelastung empfunden werden.   Die Bilanz der Küstenkoalition kann sich auch in diesem Politikfeld sehen…
  • Die Linke steht für eine soziale und solidarische Politik
    Anlässlich der Pressekonferenz des SPD-Fraktionsvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel zur Frühjahrsklausurtagung und den angekündigten Schwerpunktsetzungen der Hessen-SPD in den nächsten Wochen und Monaten erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:     „Die soziale Spaltung der Gesellschaft, die auch im wirtschaftlich starken Hessen immer drastischere Ausmaße annimmt, kann…
  • Gute Politik für die Menschen - schwarze Zahlen im Haushalt
    Zur vorgestellten Nachschiebeliste zum Haushalt 2017 erklärt der Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Ralf Stegner: Mit der von der Finanzministerin vorgelegten Nachschiebeliste bestätigt sich: Das ist der erste Haushalt seit Jahrzehnten, der schon bei der Aufstellung schwarze Zahlen aufweist. Das ist ein starkes Ergebnis von viereinhalb Jahren Küstenkoalition zum Ende der…
  • Schluss mit der Politik des maximalen Schuldenmachens
    Angesichts sprudelnder Steuereinnahmen und historisch niedriger Zinsen fordert die CDU-Landtagsfraktionen die rot-grüne Landesregierung auf, einen Nachtragshaushalt vorzulegen. In der heutigen Landtagsdebatte sagte der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Reinhold Hilbers: „Finanzminister Schneider schwimmt in Geld. Rund 308 Millionen Euro Steuereinnahmen im Vergleich zur Planung sowie ein unverhofftes Plus von weiteren 429…
  • Unsere Politik will Probleme lösen und nicht Wähler beschimpfen
    „Viele Menschen sind bereit, populistischen und sogar extremistischen Parteien ihre Stimme zu geben“, stellte der CDU-Landtagsabgeordnete und Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, heute in der Plenardebatte im Landtag fest. „Das macht uns nachdenklich. Unsere Schlussfolgerung kann aber nicht sein, Wählerinnen und Wähler zu beschimpfen. Es wäre falsch, all diejenigen…
  • EU-Politik gefährdet Menschenleben
    Ausstellung von Ärzte ohne Grenzen im Weltcafé in Stuttgart Krieg, Verfolgung, Armut - es gibt viele Gründe, weshalb Menschen ihre Heimat verlassen und fliehen. In der Europäischen Union sind sie jedoch nicht erwünscht, eine legale Einreise ist für die meisten nicht möglich. Von Grenzen lassen sich die Menschen jedoch nicht…
  • Staatsregierung muss in Flüchtlingspolitik konkret werden
    Staatsregierung muss in Flüchtlingspolitik konkret werden Fachpolitiker gehen mit einer Reihe von Forderungen in Sondersitzung des Sozialausschusses Die drei Oppositionsfraktionen sind unzufrieden mit dem hauptsächlich aus der Ankündigung zur Schaffung zusätzlicher Aufnahmekapazitäten bestehenden Maßnahmenpaket des Kabinetts in der Flüchtlingspolitik. Von Ministerin Müller erwarten SPD, FREIE WÄHLER und Grüne deshalb in…
  • Asyl- und Flüchtlingspolitik Ralf-Norbert Bartelt: „Unverzichtbare Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen in der Asyl- und Flüchtlingspolitik“ - - „Forderung Hessens nach einer nationalen Asylkonferenz“
    Asyl- und Flüchtlingspolitik Ralf-Norbert Bartelt: „Unverzichtbare Zusammenarbeit von Bund, Ländern und Kommunen in der Asyl- und Flüchtlingspolitik“ - - „Forderung Hessens nach einer nationalen Asylkonferenz“   „Wir unterstützen die Forderung der Landesregierung nach einer nationalen Asylkonferenz. Der Bund und die Länder müssen zusammenhalten und zusammenarbeiten, wenn es um die menschenwürdige…
  • Frank Walter Steinmeier in New Delhi - Indien - Zusammenarbeit vertiefen - Gespräch mit Narendra Modi
    Außenminister Frank Walter Steinmeier in New Delhi: Zusammenarbeit mit Indien vertiefen Im Rahmen seiner zweitägigen Indienreise traf Außenminister Steinmeier heute (08.09.)  unter anderem den neuen indischen Premierminister Narendra Modi zu einem Gespräch. Danach erklärte er vor Journalisten in New Delhi:   Zusatzinformationen Ich wollte Sorge dafür tragen, dass wir möglichst…
  • Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung bei der 14. Jahrestagung des German Academic International Network (GAIN)
    Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung bei der 14. Jahrestagung des German Academic International Network (GAIN) Eine Delegation des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung nimmt, wie in den Vorjahren, vom 4. bis 7. September 2014 an der 14. Jahrestagung des German Academic International Network (GAIN) für deutsche Wissenschaftler in Nordamerika in Boston teil. GAIN ist eine vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanzierte gemeinsame Initiative der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH), dem DAAD und der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Die Fraunhofer Gesellschaft, die Helmholtz-Gemeinschaft, die Leibniz-Gemeinschaft, die Max-Planck-Gesellschaft, die Hochschulrektorenkonferenz und die Deutsche Krebshilfe e.V. sind assoziierte Mitglieder. GAIN hat das…
  • Gedenk- und Informationsort für die Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“-Morde in Berlin eingeweiht
    Im Gedenken an die Opfer der nationalsozialistischen „Euthanasie“-Morde haben die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters und der Regierende Bürgermeister von Berlin Klaus Wowereit den Gedenk- und Informationsort am historischen Ort der Planungszentrale Tiergartenstraße 4 („T4“) feierlich eingeweiht. Staatsministerin Monika Grütters erklärte: „An die vom NS-Regime ermordeten Opfer der…
  • Tag gegen Nuklearversuche - Gedenktag für Sadako Sasakis
    Dazu kommentieren Dorothea Frederking, energiepolitische Sprecherin, und Dr. Claudia Dalbert, Vorsitzende der Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:   Internationaler Tag gegen Nuklearversuche: „Die unsichtbare Gefahr“ Seit 2010 wird jährlich am 29. August der „Internationale Tag gegen Nuklearversuche“ begangen. Diesen Gedenktag nimmt die Landtagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zum Anlass Sadako Sasakis, dem international…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version