LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Mobilität ohne Auto ermöglichen – ÖPNV weiter verbessern

Zur heute vorgestellten Bilanz des Nahverkehrs 2015 erklärt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Kai Vogel:

Die Daten zur Zufriedenheit mit dem öffentlichen Nahverkehr und zu seiner Nutzung zeigen, dass Schleswig-Holstein im ÖPNV viel erreicht hat. Die gestiegenen Fahrgastzahlen sind überaus erfreulich. Nach der Einführung von Takt-Fahrplänen und einem einheitlichen SH-Tarif muss es nun darum gehen, das Angebot qualitativ und quantitativ weiter zu verbessern. Dazu gehört für uns an erster Stelle die Zusammenarbeit mit Hamburg und Niedersachsen mit dem Ziel eines gemeinsamen Tarifverbundes.

Angebot und Nutzung des ÖPNV auf dem „flachen Land“ können nicht zufrieden stellen; hier muss ein weiterer Ausbau stattfinden. Dafür sollten attraktive alternative Mobilitätskonzepte wie etwa Bürgerbusse oder Ruftaxis entwickelt werden.

Ein landesweiter Nahverkehrsplan, der die Ziele für die nächsten Jahre festlegt, ist deshalb ein viel versprechender Ansatz, um einen Weg zur weiteren Optimierung des ÖPNV-Angebots in allen Teilen des Landes aufzuzeigen. Wir wollen erreichen, dass individuelle Mobilität auch ohne Auto machbar ist. Wenn das Angebot attraktiv ist, fahren noch mehr Menschen mit Bussen und Bahnen.

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Kostenlosen ÖPNV für Schüler, Azubis und Studierende
    Die SPD-Landtagsfraktion hat im Rahmen der derzeitigen Haushaltsdebatte ihre Forderung für ein kostenloses ÖPNV-Ticket für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende erneuert. Ein entsprechender Änderungsantragist in den Landtag eingebracht worden. "Die Verkehrswende muss mit Nachdruck vorangetrieben werden. Nur so kann der drohende Verkehrskollaps verhindert und ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet…
  • Unser ÖPNV bekommt Planungs- und Investitionssicherheit über 2019 hinaus
    Im Verkehrsausschuss des Landtags NRW wird heute über den Änderungsantrag der Koalitionsfraktionen SPD und GRÜNE zum Gesetzentwurf der Landesregierung für ein neues Gesetz für den Öffentlichen Personennahverkehr in Nordrhein-Westfalen beraten. Dazu erklärt der verkehrspolitische Sprecher der SPD-Fraktionen, Andreas Becker, und der Sprecher ÖPNV und Bahnpolitik der GRÜNEN Fraktion im Landtag…
  • Gesetzentwurf zur Neuregelung der Schülerverkehre gefährdet ÖPNV-Angebot auf dem Land
    Die CDU-Landtagsabgeordnete Gerda Hövel hat sich im Landtag gegen den rot-grünen Gesetzentwurf für eine Neugestaltung der Ausgleichszahlungen für die Schülerbeförderung im ÖPNV ausgesprochen: „SPD und Grüne wollen die bewährte Regelung zur Erstattung der Schülerbeförderungskosten abschaffen, anstatt sie weiterzuentwickeln.“   Dem ÖPNV in der Fläche drohe nach Ansicht Hövels damit eine…
  • ÖPNV / Ulrich Caspar: "ÖPNV ist zentraler Bestandteil der Daseinsvorsorge"
    (LPP) "Sowohl im ländlichen Raum als auch in den Städten sind die Menschen auf einen funktionierenden, leistungsstarken öffentlichen Personennahverkehr mit Bussen und Bahnen angewiesen. Das neue ÖPNV-Gesetz wird einen modernen und flexiblen Rahmen für die Arbeit der Verkehrsverbünde in Hessen schaffen und die Zusammenarbeit von Nahverkehrsgesellschaften erleichtern. Diese neuen Möglichkeiten…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version