LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Kirsten Eickhoff-Weber: Rasante Fortschritte beim Breitbandausbau

Zur Präsentation der Zahlen zum Glasfaserausbau von Wirtschaftsminister Meyer beim 
10. Breitbandforum erklärt die breitbandpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Kirsten Eickhoff-Weber:

Der weltweite Datentransfer wird allein bis 2020 jährlich im Durchschnitt um 22 Prozent wachsen. Mit dieser Entwicklung werden wir nur Schritt halten können, indem wir unsere Datennetze konsequent auf Glasfaser umstellen. Höhere Datenraten, geringere Störungsanfälligkeit, geringer Leistungsabfall über größere Distanzen und erhebliche Steigerung der Leistungsreserven sind Gründe, weshalb es langfristig keine ernsthafte Alternative zur Glasfaser geben wird. Alles andere kann maximal eine Übergangslösung darstellen.

Die Landesregierung hat 2013 in ihrer Breitbandstrategie als erstes Bundesland überhaupt das glasklare und ambitionierte Ziel ausgegeben, bis 2030 eine flächendeckende Glasfaser-Versorgung für Schleswig-Holstein herzustellen. Dass mittlerweile bereits 28% aller Haushalte ans Glasfasernetzwerk angeschlossen sind – 3% mehr als noch im Herbst letzten Jahres – zeigt die hervorragende Arbeit von Wirtschaftsminister Meyer. Setzt diese Entwicklung ihren rasanten Lauf fort, können wir in Schleswig-Holstein bereits in drei Jahren eine Versorgungsquote von 50% erreichen und 90% Glasfaser bis zum Jahr 2025. Zudem ist Schleswig-Holstein Spitzenreiter und übertrifft alle anderen Bundesländer in der Versorgungsquote bei weitem! Wir brauchen in unserem Land von vorn herein Glasfaserleitungen bis in die Gebäude und Wohnungen. Nur wo dies aus wirtschaftlichen Gründen zunächst nicht möglich ist, werden andere Technologien zum Einsatz kommen. Dann aber immer nur zusammen mit einem konkreten Plan für eine Glasfaserlösung.

Wir werden die bestehenden Maßnahmen der Breitbandstrategie noch weiter optimieren. Mit der Ergänzung der Strategie um eine flächendeckende WLAN-Versorgung und die schnelle Einführung des 5G-Standards im Mobilfunk werden wir die mobile Verfügbarkeit schneller Internetverbindungen verbessern.

Eine weitere zentrale Maßnahme der Strategie ist das Landesbackbone-Konzept. Nämlich der Aufbau eines Glasfasernetzes in Schulen und anderen öffentlichen Gebäuden, das gleichzeitig als Grundlage für den weiteren Ausbau in ansonsten wirtschaftlich nur schwer anzubindenden Regionen dienen kann.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • NRW erneut Spitzenreiter beim Breitbandausbau
    Zu den neuen Bereitbandzahlen der Bundesländer erklärt Michael Hübner, stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW:   „Die neuesten Zahlen zum Breitbandausbau zeigen es: Wir führen Nordrhein-Westfalen in die Gigabit-Gesellschaft. 500.000 Haushalte konnten wir im vergangenen Jahr ans schnelle Netz anschließen. Wir freuen uns darüber, den Menschen in unserem Land…
  • Eickhoff-Weber: Schleswig-Holstein hat Spitzenplatz um Breitbandausbau
    Zum Kabinettsbeschluss zur Weiterentwicklung der Breitbandstrategie erklärt die stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Kirsten Eickhoff-Weber: Schleswig-Holstein beweist erneut, warum wir einen Spitzenplatz beim Breitbandausbau einnehmen. Die große Zustimmung zur Breitbandstrategie der Landesregierung zeigt deutlich, dass die Weichen für einen erfolgreichen Ausbau der digitalen Infrastruktur richtig gestellt sind. Gleichzeitig nimmt die Landesregierung wichtige Anregungen…
  • Jürgen Lenders zum Breitbandausbau in Hessen
    Als Reaktion auf die Erklärung von Wirtschaftsstaatssekretär Mathias Samson, wonach Hessen beim Breitbandausbau auf Platz 3 aller Flächenländer liegen würde, erklärte Jürgen LENDERS, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag: „Herr Samson, sekundiert von Dr. Walter Arnold als Vertreter der CDU-Fraktion, stellt die Fakten falsch dar. Im Breitbandatlas der Bundesregierung,…
  • Vorwärts in die Vergangenheit des Breitbandausbaus
    Dr. Joachim Paul, wirtschaftspolitischer Sprecher der Piratenfraktion im Landtag NRW, zu den heute vorgestellten Plänen der Landesregierung zum Breitbandausbau: „Die Gigabit-Pläne der Landesregierung kommen zu spät. Bis ins Jahr 2018 fördert Wirtschaftsminister Duin noch den Ausbau der heute schon veralteten Kupferkabel. Damit werden Steuermittel verschwendet. Besser macht es das Bundesland…
  • Bundesmittel für Breitbandausbau ohne Wenn und Aber kofinanzieren
    Bundesmittel für Breitbandausbau ohne Wenn und Aber kofinanzieren   Zur heutigen Sitzung der Enquetekommission „Älter werden in M-V“, Tagesordnungspunkt „Breitbandausbau“, erklärt der Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecher der Linksfraktion, Helmut Holter:   „Der nachhaltige Ausbau einer leistungsfähigen Infrastruktur ist entscheidend für die Entwicklung M-Vs. Schnelles Internet ist nicht nur im privatem Bereich beinahe unverzichtbar,…
  • Landesregierung beim Breitbandausbau aus dem Tiefschlaf erwacht
    Landesregierung beim Breitbandausbau aus dem Tiefschlaf erwacht Nach Ansicht des Vorsitzenden der Linksfraktion, Helmut Holter, ist die Landesregierung beim Thema Breitbandausbau endlich aus dem Tiefschlaf erwacht. „Mehr als ein Jahr hat die Landesregierung beim Breitbandausbau schlicht und ergreifend gepennt“, erklärte Holter anlässlich der heutigen Debatte des Antrags der Koalitionsfraktionen „Innovationen,…
  • Tabea Rößner, Konstantin von Notz: Breitbandausbau
    Tabea Rößner, Konstantin von Notz: Breitbandausbau Die Zeit ist reif für den Universaldienst Zu Medienberichten, wonach eine CDU-Kommission einen Rechtsanspruch auf einen schnellen Internetzugang fordert, erklären Tabea Rößner, Sprecherin für Medien und Digitale Infrastruktur, und Konstantin von Notz, Sprecher für Netzpolitik: Wir brauchen eine garantierte Grundversorgung mit Breitband für alle…
  • Breitbandausbau für schnelles Internet in Hessen
    Breitbandausbau für schnelles Internet in Hessen Der Ausbau des Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetzes ist nach Ansicht der GRÜNEN eine zentrale Herausforderung für die Zukunftsfähigkeit Hessens. „Gerade in einem Land, das so überproportional vom Dienstleistungssketor abhängig ist wie Hessen, entwickelt sich der Zugang zu schnellem Internet zu einem entscheidenden Kriterium wirtschaftlicher Attraktivität. Breitbandnetze sind…
  • 50 Mbit/s bis 2018 in Sachsen-Anhalt - Breitbandausbau
    50 Mbit/s bis 2018 in Sachsen-Anhalt - Breitbandausbau   Der Landtag hat heute auf Initiative der Koalitionsfraktionen konkrete Maßnahmen beschlossen, um bis zum Ende des Jahres 2018 flächendeckend Breitband-Internet von mindestens 50 Mbit/s zur Verfügung zu stellen. Dazu erklärt der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion von Sachsen-Anhalt und medienpolitische Sprecher, Markus Kurze:…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version