LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Wohnen ist eines der zentralen Gerechtigkeitsthemen unserer Zeit


Zur aktuellen Diskussion um bezahlbaren Wohnraum erklärt die wohnbaupolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, Özlem Ünsal:

Neben der Sicherung der Rente gehört die sich weiterhin zuspitzende Lage am Wohnungsmarkt zu den Fragen, die die Menschen unmittelbar betreffen. Die Realität zeigt, dass bezahlbarer Wohnraum immer knapper wird und sich immer mehr Menschen ihre Miete nicht mehr leisten können. Wohnen ist aber ein Grundrecht und kein Luxus! Hier besteht dringender Handlungsbedarf, denn der Druck wächst inzwischen bis in die Mitte der Gesellschaft. Junge Familien, Studenten und Alleinerziehende, aber auch Menschen, die ihren Wohnort aufgrund eines Jobwechsels ändern müssen, gehören zu den Leidtragenden dieses Missstandes. Die SPD steht fest an der Seite der Mieterinnen und Mieter. Für uns steht fest: Es braucht einen handlungsfähigen Staat, der den steigenden Mieten und dem daraus resultierenden Wohnungsmangel entgegenwirken kann. Wir lassen uns bei unserem Vorhaben von niemandem unter Druck setzen. Mieter und Vermieter dürfen in dieser Situation nicht gegeneinander ausgespielt werden.

 

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Bezahlbares Wohnen ist für uns eines der zentralen Gerechtigkeitsthemen
    Bezahlbarer Wohnraum entwickelt sich rasant zur Mangelware, obwohl er notwendiger Bestandteil unserer staatlichen Daseinsvorsorge ist. Das Problem ist inzwischen in der Mittelschicht angekommen. Die Angst vor hohen Wohnkosten erreicht inzwischen breite Schichten unserer Bevölkerung. Besonders erschreckend finde ich, dass laut einer aktuellen Studie der Caritas sogar rund ¾ der Befragten…
  • Studentisches Wohnen finanzieren statt Mieten explodieren lassen
    Laut einer Studie des deutschen Studentenwerkes reicht selbst der BAföG-Höchstsatz Studierenden nicht, um ihr Leben auskömmlich zu finanzieren. Als einer der Hauptgründe werden die explodierenden Mieten in Universitätsstädten wie Rostock oder Greifswald benannt. Dazu erklärt der hochschulpolitische Sprecher der Linksfraktion, Karsten Kolbe:   „Seit Jahren macht meine Fraktion auf die Unterversorgung mit Wohnheimplätzen…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version