LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Bildungsministerin muss der Gewalt an Schulen endlich den Kampf ansagen

„Als Ministerin Prien vor wenigen Tagen im Bildungsausschuss zu Gewaltvorfällen an der Grundschule in Süsel vortrug, wurde deutlich, dass die Informationskette von der Schule über die untere Schulaufsicht ins Bildungsministerium nicht ausreichend funktioniert. Nur wenn die Informationen von der Schule nach „oben“ übermittelt werden, kann entschieden werden, ob die Schule das Problem vor Ort pädagogisch lösen kann oder ob sie Unterstützung benötigt - und wie diese Unterstützung konkret aussehen kann.

Die Zahlen des Ministeriums lassen viele Fragen offen, z.B. warum es zwischen Kiel und Stormarn solch ein extremes Gefälle an Meldungen von Gewaltvorfällen gibt.

Wenig mysteriös ist der Befund, dass die Gemeinschaftsschulen viel stärker betroffen sind – auch wenn methodische Zweifel an den jetzt veröffentlichten Daten erlaubt sein müssen. Unter den Gemeinschaftsschulen sind viele „Schulen am Wind“, die in sozial benachteiligten Stadtteilen arbeiten müssen. Der „jüngere männliche Gemeinschaftsschüler“ darf nicht zum Prototyp des gewalttätigen Problemschülers stilisiert werden.

Die Landesregierung steht in der Verpflichtung, die betroffenen Schulen mit Beratung, Konzepten und Ressourcen (z.B. in Schulsozialarbeit und Schulpsychologie) intensiver zu unterstützen. Das muss auch Unterstützung für die Opfer von Gewaltakten und Mobbing einschließen. Die ausufernde Gewalt an Schulen ist nicht hinnehmbar und muss ganz oben auf die Agenda der Bildungsministerin!“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Bildungsministerin vergrault angehende Lehrkräfte
    Zur Antwort der Landesregierung auf ihre Kleine Anfrage „Bewerberzahlen auf ausgeschriebene Stellen für Lehrkräfte“ (Drs. 7/2851) erklärt die Vorsitzende und bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion, Simone Oldenburg:  „Es grenzt an Wahnsinn, der seinesgleichen sucht: 1165 Bewerberinnen und Bewerber auf 642 ausgeschriebene Stellen zum Schuljahr 2018/2019. Das sind nahezu zwei Bewerber auf eine Lehrerstelle. Und…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version