LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Organspende: Mit heutiger Entscheidung ist eine Chance vertan

Zur Entscheidung des Bundestages über eine erweiterte Zustimmungslösung bei der Organspende sagt die gesundheitspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Marret Bohn:

 

Ich bin enttäuscht, auch wenn ich die Entscheidung der Bundestagsabgeordneten respektiere. Der Ansatz ist gut gemeint und ein Schritt in die richtige Richtung. Aber es wird viel zu viel Zeit verstreichen, bis alle einmal gefragt worden sind. Diese Zeit läuft den Schwerkranken auf den Wartelisten und ihren Angehörigen davon.

 

Mit der heutigen Entscheidung ist eine Chance vertan. Die Frage der Organspende ist eine ethische Grundsatzfrage. Aufgrund meiner beruflichen Erfahrungen als Ärztin und Intensivmedizinerin sowie meiner persönlichen Erfahrung als Angehörige hätte ich mir klare Verhältnisse durch die (doppelte) Widerspruchslösung gewünscht.

 

Eines ist aber auch klar: Für das Ziel, mehr Organspenden zu erreichen und mehr Leben zu retten, muss unabhängig von der heutigen Entscheidung noch viel mehr getan werden. Mein Dank gilt allen, die zu einer Organspende bereit sind und allen, die im Bereich der Organspende tätig sind.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Abschiebung im Kreis Plön: Eine falsche Entscheidung
    Zum Fall der abgeschobenen Familie aus Kirchbarkau im Kreis Plön sagt die flüchtlingspolitische Sprecherin der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Aminata Touré:   Es ist bedauerlich, dass die Ausländerbehörde in Plön sich gegen eine Betretenserlaubnis entschieden hat. Diese hätte der Familie die Möglichkeit gegeben, dass sich die Härtefallkommission mit dem Fall weiter befassen darf. Den Schutz…
  • CDU-Fraktion nimmt Entscheidung mit großem Respekt zur Kenntnis
    Zum heutigen Rücktritt des Landtagspräsidenten Hardy Peter Güssau erklärt der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, Siegfried Borgwardt:   „Der Landtagspräsident hat die Mitglieder des Geschäftsführenden Fraktionsvorstandes in der heutigen Sitzung über seinen Entschluss zum Rücktritt vom Amt informiert. Die CDU-Mitglieder des Ältestenrates sehen, auch vor dem Hintergrund der beantworteten…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version