LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

Massive Kosten der Altlasten-Sanierung werden Thema im Landtag

Die rot-rot-grünen Koalitionsfraktionen beantragen gemeinsam eine Aktuelle Stunde mit dem Titel "Treuhand-Altlasten bei Kali-Fusion: Bundesregierung muss Verantwortung unternehmen" für die bevorstehende Landtagssitzung. Dazu erklären die UmweltpolitikerInnen Tilo Kummer (DIE LINKE), Dagmar Becker (SPD) und Roberto Kobelt (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN):

"Durch die Zulassung der Berufung im Kali-Rechtsstreit durch das Oberverwaltungsgericht wird der Bund in das Gerichtsverfahren einbezogen. Wir erwarten, dass es dadurch gelingt, die Bundesebene wieder in die Verantwortung für die extrem umfangreiche Altlastenfreistellung von K+S durch die Treuhand zu zwingen!"

Der Bund hatte mit Thüringen 1999 einen Generalvertrag zur Finanzierung der Sanierung von DDR-Altlasten geschlossen, der eine Kostenaufteilung zwischen Bund und Land regelte. Nachdem bereits wenige Jahre später klar wurde, dass die veranschlagten Kosten bei weitem nicht ausreichen werden und vor allem die Wasserzutritte in die Grube Springen zu Ewigkeitskosten führen können, lehnte die Bundesregierung eine Nachbesserung des Generalvertrags kategorisch ab und ließ Thüringen im Regen stehen. An die bei Vertragsabschluss vereinbarte Gleichbehandlung der neuen Länder wollte man sich ebenfalls nicht mehr erinnern.

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • Neue Hoffnung, Kosten für Kali-Altlasten zu reduzieren
    Die Zulassung der Berufung im Kali-Altlastenstreit durch das OVG eröffnet aus Sicht des LINKE-Umweltpolitikers Tilo Kummer die Möglichkeit zur erheblichen Kostenreduzierung für das Land. „Der Freistellungsvertrag zwischen Thüringen und dem Bergbauunternehmen K+S enthält viele Zugeständnisse des Landes, die nichts mit dem Umweltrahmenrecht als Grundlage für die Altlastenfreistellung für Unternehmen zu…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version