LandesPressePortal - Aktuelle Politik Nachrichten

AfD und DGB bleiben unvereinbar

„Ich erkläre mich solidarisch mit dem DGB in Hanau und verurteile die Angriffe der AfD auf Hanauer Gewerkschafter“, so der gewerkschaftspolitische Sprecher der Fraktion DIE LINKE im Thüringer Landtag, Rainer Kräuter.

 

„Weil der DGB zum Protest gegen eine Veranstaltung mit der stellvertretenden AfD-Vorsitzenden Beatrix von Storch aufgerufen und ein ‚Gesprächsangebot‘ mit der AfD ausgeschlagen hatte, wurden der Hanauer DGB und seine Vertreter in der Öffentlichkeit massiv und zum Teil persönlich angegriffen. Die AfD schreckte auch nicht davor zurück, eine öffentliche Mahnwache gegen Linksextremismus und politische Straftaten vor dem Hanauer Gewerkschaftshaus durchzuführen. Damit vermittelte sie den Eindruck, die Vertreter des DGB stünden mit konkreten Straftaten in Verbindung. […]“ (Brief Soli-Erklärung II des DGB Südosthessen)

 

Darauf reagiert der thüringische Gewerkschaftspolitiker nachdrücklich: „Wer noch immer glaubt, dass irgendjemand in der AfD Politik für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer macht, hat hier einen weiteren Beweis dafür, dass die ‚Alternative für Deutschland‘ und ehrliche Gewerkschaftsarbeit im Sinne der Beschäftigten unvereinbar sind. Eine Partei, die zu Protesten vor Gewerkschaftshäusern aufruft, hat kein Interesse an starken Gewerkschaften und der Durchsetzung von Arbeitnehmerinteressen. Kräuter verweist in diesem Zusammenhang auf „die obskuren und die Gesellschaft spaltenden Demonstrationsbeiträge und Plenarreden des mittlerweile im Bundestag sitzenden AfD-Politikers Stephan Brandner und die des Thüringer Fraktionsvorsitzenden Björn Höcke“.

 

Abschließend appelliert Rainer Kräuter nochmal an alle ehren- und hauptamtlichen Vertreterinnen und Vertreter in den Organisationen der Arbeitnehmervertretung: „Fallen Sie nicht auf die billigen und platten Argumente der AfD herein! Gewerkschaftsarbeit im Sinne der Beschäftigten ist mit den Hassreden und den arbeitnehmerfeindlichen Positionen der AfD nicht vereinbar. Stehen wir solidarisch Seite an Seite – auch mit den Kolleginnen und Kollegen in Hanau. Unsere Alternative heißt Solidarität.“

Redaktion

Das LandesPressePortal (LPP) ist ein unabhängiges Presseportal für Parteien, Fraktionen und Ministerien in der Bundesrepublik Deutschland.

Um Presse-Meldungen auf dem LandesPressePortal zu veröffentlichen, senden Sie diese per Email (ggf. als Word-Dokument -Bitte kein PDF- und eventuell einem Bild im JPEG-Format mit mind. 1000 x 600 Pixel) an redaktion@landespresseportal.de. Grundsätzlich ist die Veröffentlichung von Presse-Meldungen auf dem LPP kostenlos. Die Redaktion bzw. der Seiteninhaber distanziert sich öffentlich und rechtlich von allen veröffentlichten Video- & Presse-Meldungen und den Ton-, Bild- & Logo-Rechten. Es spiegelt nicht die Meinung der Redaktion bzw. der Seitenbetreiber.

 

 

Weitere Videos der Redaktion

Ähnliche Artikel

  • AfD versucht, politische Kultur zu zerstören
    Der scheidende Fraktionsvorsitzende der AfD-Fraktion im Brandenburger Landtag, Alexander Gauland, nimmt laut einem Medienbericht für sich in Anspruch, einen positiven Beitrag zur Debattenkultur im brandenburgischen Landesparlament geleistet zu haben. Dazu sagt der Vorsitzende der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, AXEL VOGEL:"Eine Fraktion, die sich in Plenardebatten erklärtermaßen an `das Volk´,…
  • Marine Le Pen gratuliert AfD
    Marine Le Pen, hat der AfD auf Twitter zu ihrem Abschneiden bei der Bundestagswahl gratuliert. "Ein Bravo für unsere Verbündeten von der AfD für dieses historische Ergebnis"; "Das ist ein neues Symbol für das Erwachen der europäischen Völker."  Bravo à nos alliés de l’#AfD pour ce score historique ! C’est…
  • Scheindistanzierung der AfD-Fraktion ist unglaubwürdig
    Zur Erklärung der AfD-Fraktion, wonach der Abgeordnete Holger Arppe auf sein Mandat verzichten soll, erklärt der innenpolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:   Über Tage sah die AfD-Fraktion keinen Grund, von ihrem Mitstreiter Arppe das Mandat zurückzufordern. Erst nachdem der öffentliche Druck immer größer wurde, nun ein einstimmiger Beschluss über die Rücktrittsforderung. Haben…
  • Strobl und Wolf haben tagelang wahrheitswidrig AfD-Propaganda befeuert
    Fraktionsvize Sascha Binder: „Wider besseres Wissen haben der Innen- und der Justizminister Stimmung gegen Flüchtlinge geschürt, obwohl die Fakten eine ganz andere Sprache sprechen.“   Wegen ihrer Kritik an angeblichem Heimaturlaub von Flüchtlingen hat SPD-Fraktionsvize Sascha Binder den CDU-Ministern Strobl und Wolf vorgeworfen, mit Äußerungen gegenüber Medien tagelang wahrheitswidrig AfD-Propaganda…
  • Meuthen hat gelogen: AfD-Gelder nicht zurückbezahlt
    Reinhold Gall: „Meuthen und seiner rechten Chaostruppe kann man nicht über den Weg trauen. Wer wie der AfD-Mann wiederholt bewusst nicht die Wahrheit sagt, disqualifiziert sich selbst und hat jeden Anspruch auf Glaubwürdigkeit verloren"   „AfD-Fraktionschef Meuthen hat im Parlament gelogen. Denn entgegen seiner dort geäußerten Bestätigung sind beim Landtag…
  • AfD-Provokation zu Holocaust-Gedenken ungeheuerlich
    Zu den Äußerungen des Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke am Dienstagabend in Dresden und dem heutigen Rechtfertigungsversuch dazu durch den Vorsitzenden der brandenburgischen AfD-Landtagsfraktion Alexander Gauland sagt die innenpolitische Sprecherin der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN URSULA NONNEMACHER:,,Es ist wie immer: Erst zieht die AfD durch größtmögliche Provokation alle Aufmerksamkeit an…
  • Bei AfD herrscht offenbar gleichstellungspolitisches Wirrwarr
    Die AfD-Fraktion unterstützt die Klage eines Beamten gegen das Gleichstellungsgesetz. Dazu erklärt der gleichstellungspolitische Sprecher der Linksfraktion, Peter Ritter:   „Die Afd- Fraktion hat offenbar ein völlig verqueres Bild von Gleichstellung und begreift augenscheinlich weder das Gleichstellungsgesetz noch die Verfassungsklage.   Wenn der AfD-Sprecher für Gleichberechtigung die Verfassungsklage begrüßt, aber gleichzeitig meint, das Land braucht keine…
  • CSU-Positionspapier zur Flüchtlingspolitik macht AfD alle Ehre
    Zu den Forderungen der CSU nach einer deutlichen Verschärfung der Flüchtlings- und Zuwanderungspolitik erklärt der amtierende Vorsitzende der Linksfraktion, Helmut Holter:   „Die Worte von CDU-Bundeskanzlerin Angela Merkel, die auch zu einer sprachlichen Mäßigung beim Thema Flüchtlingspolitik aufgerufen hat, sind noch nicht verhallt, da präsentiert die Schwesterpartei CSU ein Papier mit Inhalten, die direkt aus der Feder der…
  • Andreas Katz zum aktuellen Sachstand im Fall AfD gegen Grüne
    Zum aktuellen Sachstand im Fall AfD gegen Grüne erklärt Landesvorsitzender Andreas Katz von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN MV: "Uns liegt aktuell noch keine schriftliche Fassung des Urteils vor. Sobald uns ein solches Urteil vorliegt, werden wir es gründlich prüfen und entscheiden, ob wir weitere juristische Schritte unternehmen werden. Erst dann können wir…
  • Rassistischen Charakter der AfD entlarven
    Die GRÜNEN im Landtag unterstützen die Regionalkonferenz des Bündnisses „Aufstehen gegen Rassismus“ kommenden Sonntag, den 10. Juli in Frankfurt. Dort sollen konkrete Ideen gegen die „Alternative für Deutschland“ (AfD) und rechte Hetze entwickelt werden. „Wir GRÜNE treten seit unserer Gründung für eine Gesellschaft ein, die von Vielfalt und Respekt geprägt…
  • Wie die AfD in den letzten Wochen mit Ängsten gespielt hat
    "Es ist erschreckend, wie die AfD in den letzten Wochen mit Ängsten gespielt hat. Dabei hat sie nichts zu bieten, außer Hetze gegen Flüchtlinge, ein Familienbild aus dem vorletzten Jahrhundert und soziale Kahlschlagspolitik. Die AfD hatte aber auch viele Helfer aus anderen Parteien", erklärt Sascha H. Wagner, Landesgeschäftsführer der Partei…
  • Katz: Die bürgerliche Fassade der AfD ist endgültig weg
    Katz: Die bürgerliche Fassade der AfD ist endgültig wegPressemitteilung des Landesverbandes BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern ----Zum AfD-Parteitag in Demmin an diesem Wochenende erklärt Andreas Katz, Landesvorsitzender von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN M-V:"Eine völkisch-radikale Petra Federau auf Listenplatz 3, ein wegen Volksverhetzung verurteilter Holger Arppe auf Listenplatz 4 - das lässt die bürgerliche…
  • AfD hat sich mit Forderung nach Schießbefehl als menschenverachtende Partei offenbart
          Manfred Pentz: „AfD hat sich mit Forderung nach Schießbefehl als menschenverachtende Partei offenbart“ - „CDU erteilt allen Extremisten und Populisten eine klare Absage“   „Mit der Forderung, auch auf flüchtende Frauen und Kinder an der deutschen Grenze notfalls schießen zu lassen, hat sich die AfD als menschenverachtende…
  • Klare Kante gegen menschenverachtende Gruppierungen wie die AfD
    Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry und ihre Stellvertreterin Beatrix von Storch haben sich dafür ausgesprochen, Flüchtlingen unter Einsatz von Schusswaffen das Grundrecht auf Asyl zu verwehren. Dazu erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:  „Es zeigt sich immer deutlicher, dass die AfD ein Sammelbecken für Neonazis und…
  • AfD wird von rechtsextremen Verflechtungen eingeholt
    AfD wird von rechtsextremen Verflechtungen eingeholt   Potsdam. Zum gestrigen rbb-Klartext-Beitrag „Welches Verhältnis hat die AfD Brandenburg zur rechten Szene?“ erklärt Inka Gossmann-Reetz, Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion für die Bekämpfung des Rechtsextremismus:    „Es zeigt sich ein weiteres Mal, dass die AfD nach rechts außen nicht ganz dicht ist. Aus guten Gründen…

Copyright © Landespresseportal.de. Alle Rechte vorbehalten.

Top Desktop version